Home News Essential Phone 2 – Patent zeigt Kamera im Display

Essential Phone 2 – Patent zeigt Kamera im Display

von Bastian Ebert

Mit dem ersten Essential Phone gab es in Sachen Design eine wichtige Neuerung, denn es war das erste Modell auf dem Markt, dass auf eine Aussparung gesetzt hat. Die Notch am oberen Rand wurde dann zwar erst durch Apple* richtig bekannt, aber an sich ist es das Essential Phone von Andy Rubin, dass diesen Trend gestartet hat.

In der Funktion als Trendsetter könnte auch der Nachfolger agieren, denn es gibt ein neues Patent, dass die Geräte mit einer neuen Technik zeigt: die Kamera ist dabei unter dem Display verbaut und auf diese Weise kann man die Frontkamera anbringen ohne auf eine Aussparung oder einer Öffnung im Display zu setzen.

Bei Techradar schreibt man im Origonal dazu:

Submitted to WIPO (World Intellectual Property Office) and spotted by LetsGoDigital, this Essential patent details a phone with a camera built into the screen, much like some handsets such as the Samsung* Galaxy S10* now have fingerprint scanners in their screens. The result of this is a truly bezel-free look, with no notch or punch-hole and no need for a pop-up selfie camera, the latter being an approach we’re also now seeing on a few phones.

Bereits andere Hersteller haben sich an dieser Technik versucht und waren bisher immer wieder gescheitert, weil das Display vor der Kamera die Qualität der Aufnahmen doch deutlich gesenkt hat. Das war vor allem für die Topmodelle nicht akzeptabel und daher setzt beispielsweise Samsung* auf das durchbrochene Infinity-O* Display mit Öffnung im Bildschirm* um die Kamera dennoch auf die Vorderseite zu bringen. Andere Hersteller arbeiten auch weiterhin mit einer Notch oder (wie wahrscheinlich das OnePlus 7) mit einer Popup Kamera, die bei Bedarf ausgefahren werden kann.

Allerdings bedeutet ein Patent natürlich noch nicht, dass diese Technik auch wirklich umsetzbar ist. Daher sollte man sich noch nicht zu sehr auf ein Essential Phone 2 freuen, denn es durchaus denkbar, dass auch dieses Unternehmen in der Praxis an der Umsetzung scheitert.

Diesen Artikel kommentieren