huawei-p30-pro

Huawei P30 – bis zu 4 Kameras und Preise ab 800 Euro


Gestern hat Huawei* die neuen Topmodelle Huawei* P30 und P30 pro vorgestellt. Mit diesen Geräten will das Unternehmen den Flaggschiffen der anderen Hersteller und vor allem Samsung* Konkurrenz machen und daher wurden die Geräte bereits erwartet.

Traditionell setzt Huawei* bei der P-Serie vor allem auf die Kamera und daher hat man vor allem die Kameratechnik sowohl beim Huawei P30 als auch beim Huawei P30 pro deutlich aufgerüstet. Das Huawei P30 pro bietet dabei die beste Technik und setzt gleich auf 4 unterschiedliche Objektive: ein Hauptsensor mit 40 Megapixeln und optischer Bildstabilisierung, ein Ultraweitwinkelobjektiv mit 20 Megapixeln, einen Tiefen- beziehungsweise Time-of-Flight-Sensor sowie ein 8 Megapixel starkes Teleobjektiv. Dank einer neuen Technik ist es dabei möglich, eine 10fache Vergrößerung mit Hybrid-Zomm zu erreichen, der optische Zoom selbst umfasst 5 Stufen. Das normale Huawei P30 bietet einen Triple Lens Kamera mit dem gleichen Hauptsensor, allerdings muss man Abstriche machen bei den anderen Sensoren und den 3D Time-of-Flight-Sensor gibt es in diesem Modell auch nicht.

Die ersten Tests bei der Kamera zeigen auch bereits wirklich gute Ergebnisse und Werte – wahrscheinlich wird vor allem das P30 pro den ersten Platz in den Benchmarks erobern können.

Das Design beim neuen Huawei P30

Huawei P30 und P30 pro unterscheiden sich zwar bei der Größe, beim Design selbst gibt es aber wenig Unterschiede. Beide Modelle setzen weiterhin auf ein Notch Design mit Aussparung am oberen Ende, aber diese fällt deutlich kleiner aus als im Vorjahr und enthält an sich nur noch die Frontkamera. Andere Hersteller setzen mittlerweile auf Öffnungen im Display*, Huawie bleibt beim Notch – bleibt abzuwarten, auf was die Kunden besser reagieren werden.

Der Sensor für die Fingerabdrücke ist nun auch im Display* zu finden und nimmt daher keinen Platz mehr auf der Rückseite ein.

 

Bei der weiteren Technik gibt es an sich kaum Überraschungen. Für die Leistung sorgt beim Huawei P30 und P30 pro der bekannte Kirin 980 Prozessor, der bereits im Mate 20 für gute Leistungen sorgt und je nach Modell auf 6 bis 8GB RAM zurückgreifen kann.

Eher enttäuschend ist, dass man beim Huawei P30 auf eine hohe Schutzklasse verzichtet hat. Für den Preis kann man durchaus auch eine solche Zertifizierung erwarten, Huawei setzt diese allerdings nur im Huawei P30 pro um.

Die Preise der neuen Modelle

Im Vergleich zum Vorjahr hat Huawei auch bei den Preisen kräftig aufgerüstet. Die Modelle sind jeweils etwa 100 Euro teurer als die Versionen aus 2018. Das Huawei P30 kostet als UVP 850 Euro und für das Huawei P30 pro möchte das Unternehmen knapp 1000 Euro haben. Damit bleibt der Preisunterschied zwischen den Versionen weiterhin bei etwa 250 Euro – das war auch bereits im Vorjahr so. Die Huawei P30 pro Version mit 256GB Speicher soll 1100 Euro kosten (die 512GB Version wird wohl leider nicht nach Deutschland kommen). Man kann allerdings bereits jetzt davon ausgehen, dass die Preise der neuen Huawei P30 Modelle recht schnell sinken werden.

Für besonders schnelle Bestellung gibt es zum Start noch eine Sonderaktion: bis zum 4. April gibt es einen Sonos Netzwerklautsprecher kostenfrei mit dazu. Regulär würde dieses Modell 220 Euro kosten.

Die technischen Daten des Huawei P30 und P30 plus


Huawei P30
Huawei P30 Pro
Betriebssystem
Android* 9 mit EUMIO 9.1
Display*
6,1 Zoll OLED
6,47 Zoll OLED
Display-Auflösung
2340 x 1080
Prozessor
Kirin 980
Prozessor
4 x Cortex-A76 (2,6 GHz) + 4 x Cortex-A55 (1,8 GHz)
Grafik-Chip
ARM Mali-G76
RAM
6 GByte
8 GByte
Flash-Speicher
128 GByte
128 / 256 GByte
Wechselspeicher
Nano Memory Card
Superweitwinkelkamera
16 MP; f/2.2; 120 Grad
20 MP; f/2.2; 120 Grad
Weitwinkelkamera
40 MP; f/1.6; 27 mm
Telekamera
8 MP; f/3.4; 125 mm
LTE
Cat.16
Cat.21
Bluetooth
5.0
Schutzart
IP53
IP68
Akku
3650 mAh
4200 mAh
Preise
800 Euro
1000 Euro (128 GByte) / 1100 (256 GByte)

Video: Huawei P30 im ersten Test


Die letzten inoffiziellen Gerüchte rund um das Huawei P30

22.03.2019 – Bei Huawei NL und BR/FR wurden bereits die ersten Produktseiten zum neuen Huawei P30 gelauncht – allerdings natürlich eher versehentlich, denn mittlerweile sind sie wieder offline. Screenshots* davon gibt es aber natürlich dennoch und dort kann man bereits die neuen Flaggschiffe sehen:

16.03.2019 – Es sind weitere Bilder aufgetaucht, die das Modell angeblich bereits in der Praxis zeigen:

15.03.2019 – Das Datum der Vorstellung von Huawei P30 und p30 pro rücken näher und damit gibt es auch immer mehr Leaks zu den Modellen. Roland Quandt hat jetzt die technischen Daten der Geräte veröffentlicht:

  • Huawei P30: 6.1-inch 2340×1080 OLED + 8×2.6GHz Kirin 980 + 6GB + 128GB + 40MP F/1.8 (main) 16MP F/2.2 (wide-angle) 8MP F/2.4 (telephoto) triple rear + 32MP front + 3650mAh, Android* 9.0 Pie-based EMUI 9.1.
  • Huawei P30 Pro: 6.47-inch 2340×1080 OLED + 8×2.6GHz Kirin 980 + 8GB + 128/256/512GB + 40MP F/1.6 OIS (main) 20MP F/2.2 (wide-angle) 8MP F/2.4 (telephoto) triple rear + ToF sensor + 32MP front + 4200mAh, Android* 9.0 Pie-based EMUI 9.1.

Damit scheint auf jeden Fall bestätigt, dass die Modelle auf die Triple Lens Technik setzen und es in diesem Jahr kein weitere Objektiv geben wird.

14.03.2019 – Das Huawei P30 ist in den ersten Leistungstests aufgetaucht und wird derzeit bei Geekbench mit knapp 9.900 Punkten im Multi-Core Test angezeigt. Damit liegen die Geräte (trotz gleichem Prozessor) sogar etwas über dem Huawei Mate 20 pro. Das spricht dafür, dass Huawei softwareseitig einige Optimierungen vorgenommen hat.

11.03.2019 – Bis zur offiziellen Vorstellung der Modelle sind es nur noch etwas mehr als 14 Tage und Roland Quandt hat auf Twitter nun auch schon mal einige Details zur Technik-Ausstattung der neuen Modelle geleakt. Nach seinen Informationen wird es wohl die beiden Huawei P30 Versionen mit folgenden Speicher-Varianten geben:

  • Huawei P30 6/128GB
  • Huawei P30 Pro 8/128GB, 8/256GB, 8/512GB

Die kleinste Version hat damit also nur 6GB RAM und auch beim Huawei P30 Pro scheinen nur maximal 8GB RAM verfügbar zu sein. Die Speicherexzesse anderer Hersteller mit bis zu 12GB RAM geht Huawei also wohl nicht mit.

01.03.2019 – Die Huawei P30 und P30 pro Modelle haben in China eine 3C Zertifizierung bekommen und aus den Unterlagen geht vor, dass Huawei beim Laden zumindest bei den Pro-Modellen auf die Technik aus dem Mate 20 setzen wird. Das bedeutet schnelles Laden mit Kabel und bis zu 40 Watt – beim Mate 20 werden auf diese Weise 70% des Akkus in knapp 30 Minuten geladen.. Das normale Huawei P30 soll dagegen „nur“ mit 20 Watt schnell geladen werden.

26.02.2019 – Es gibt neue Bilder des Huawei P30, allerdings ist unklar, ob es sich um eine finale Version handelt oder eher um einen Prototypen. Als Aufschrift erkennt man noch Vogue, den Arbeitsnamen das Huawei P30 und das könnte eher für ein frühes Modell sprechen – möglicherweise ist dies also nicht das finale Design:

20.02.2019 – Huawei hat mittlerweile offiziell angekündigt, dass die Huawei P30 am 26. März in Paris präsentiert werden. Das Event läuft dabei unter dem Claim „Rewrite the Rules“, in Deutschland geht man noch weiter und schreibt, das Wunder sprichwörtlich wahr werden. Was dahinter steckt wurde aber noch nicht verraten. Das Teaser Video könnte daauf hindeuten, dass es eine 3D Kamera mit Erfassung von Modellen und Gebäuden gibt – sicher ist das aber noch nicht.

17.02.2019 – Es gibt wieder einige neue technische Details rund um Huawei P30 und P30 pro und aufgetauchte User Agent Profile der neuen Modelle bestätigen eine FullHD Bildschirmauflösung mit 1080 x 2340 Pixeln sowie Android 9 als Betriebssystem. Das ist alles eher wenig spannend, weil es mehr oder weniger so zu erwarten war, aber dennoch schön zu sehen, dass die Informationen rund um die neuen Modelle mehr werden.

12.02.2019 – Im letzten Jahren wurden die Huawei P20* und P20 pro bereits am 27. März der Öffentlichkeit vorgestellt und es sieht so aus, als würde das auch in diesem Jahr (mit einem Tag Verzögerung) wieder der Fall sein. Hintergrund sind Bilder von Huawei P30 Modellen, die den 28. Februar im Display haben und Huawie hatte auch bereits selbst angedeutet, dass es Ende März wohl ein Event geben wird. Man wird sich also wohl auf den 28. März als Startdatum für das Huawei P30 und P30 pro freuen können.

03.02.2019 – Mittlerweile ist ein interessantes neues Foto aufgetaucht, das ein Gerät mit großem Kameramodul und Huawei Logo zeigt. Dazu gibt es eine glossy Rückseite – durchaus denkbar, dass man hier bereits Bilder eines Huawei P30 Modelle sieht. Sicher ist das aber natürlich noch nicht.

Hinweis: Ein Leser hat uns mittlerweile darauf hingewiesen, dass es sich dabei wohl eher um das Xiaomi* Mi 9 handelt – inzwischen gibt es auch weitere Details zum neuen Xiaomi Mi 9, die das plausibel erscheinen lassen.

26.01.2019 – Neuste Gerüchte rund um das kommende Huawei P30 gehen davon aus, dass das Unternehmen vor allem bei der Kamera einige Neuerungen bringen wird. Unter anderem soll der Zoom dabei deutlich aufgerüstet werden und vor allem beim Huawei P30 pro deutlich über den aktuellen Leistungen liegen. Die P20-pro Serie hat einen 3fachen optischen Zoom, der bereits sehr gute Leistungen bringt, in den neuen Modellen soll das aber noch gesteigert werden – leider fehlen bisher aber noch Details wie hoch der Zoomfaktor genau werden wird.

21.01.2019 – Einige Experten melden mittlerweile, dass Huawei die Modelle der P30 Serie möglicherweise bereits zum Mobile World Congress 2019 in Barcelona vorstellen wird. Das wäre dann im Zeitraum vom 25. bis 28. Februar 2019. Allerdings werden die Modelle wohl noch nicht im Februar auch in den Handel gehen, sondern es werden wohl noch einige Wochen vergehen, bis es das Huawei P30, das P30 pro und auch das P30 lite geben wird.Diese Vorgehensweise hat das Unternehmen auch bereits beim uawei P20 2017 so gewählt und daher wäre es keine große Überraschung, wenn die Modelle in diesem Jahr früher vorgestellt würden als die Vorgänger im letzten Jahr.

Offiziell hat Huawei diesen Termin aber leider noch nicht bestätigt, es ist also bisher nur ein Gerücht. Allerdings hat Samsung* mittlerweile den Starttermin für die Galaxy S10* Modelle offiziell bekannt gegeben (es wird am 20.02.2019 vorgestellt) und damit auch den Druck auf die Konkurrenz erhöht.

 



10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar
  1. Margit Rauch

    Guten Tag ! Hallo Leute !
    Meine große bitte wäre beim neuen Huawei P30 /P30 Pro wenn Huawei
    beim neuen Mega Smartphone 2019 !!!! einen Micro SD Slot
    integrieren würde. Ich schwör’s euch der Umsatz steigt enorm . Huawei
    hat es geschafft in der Topliga mitzumischen . Ja oder Ja !!!!!!
    Das Huawei P20 Pro ist der Beweiß .

    lg
    Rauch Günter

    • enzo

      @Günter, ja viele wünschen sich so ein Slot nach wie vor. Aber vergiss nicht, man kommt immer länger davon weg diese Slots anzubieten. Da heute so viel fester Speicher verbaut wird, siehe neuste Smartphones, kommen mit 6-8GB Ram daher, und 64 bis 256 GB Speicher sind keine Seltenheit mehr, für was braucht es da noch einen Hardware Zusatzspeicher? lg enzo

  2. Jens

    Ein SD Slot macht schon Sinn. Wenn das Handy mal aussteigt sind wenigstens die Bilder noch da. Nichts ist ärgerlicher bei einem Datenverlust, die Urlaubs-oder Familienbilder dabei zu haben.

  3. Michael

    Der neuste Artikel ist vom 13.10.2019 also OKTOBER 2019, sehr interessant, denn heute ist der 19. Januar 2019 und bis zum 13.10.2019 sind es noch aktuell ca. 9 Monate


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar