homespot-speed-2019

Vodafone GigaCube – ab 18. März mit LTE Cat 19 und bis zu 500MBit/s Speed


Vodafone* wird ab dem 18. März beim GigaCube auf mehr Speed* setzen. Da Vodafone* Mobilfunk-Netz bietet bisher Geschwindigkeiten bis zu 500MBit/s, aber der Vodafone Homespot war langsamer, weil die Hardware – also der eigentliche Homespot – den hohen Speed* nicht unterstützt hat. Ab 18. März gibt es dann aber neue Hardware und einen neuen CAT19-Router, der LTE Geschwindigkeiten bis 500MBit/s unterstützt. Damit kann zukünftig auch der Vodafone* GigaCube Homespot den maximalen Speed* im Vodafone Netz abbilden. Die Telekom* hatte mit der Telekom Speedbox erst einen eigenen schnellen Homespot auf den Markt gebracht – durchaus denkbar, das Vodafone nur auf dieses Konkurrenzangebot reagiert.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Mit Einführung des neuen GigaCube CAT19-Routers werden alle GigaCube-Tarife im Download von derzeit 300 auf 500 Megabit pro Sekunde angehoben. Die Upload-Geschwindigkeit bleibt unverändert bei 50 Megabit pro Sekunde. Um die höhere Download-Geschwindigkeit nutzen zu können, müssen Kunden den neuen CAT19-Router einsetzen – sonst bleibt es bei den 300 Megabit pro Sekunde, die der bisherige Standard-Router liefert. Dabei ist zu beachten: Die tatsächlich am Nutzungsstandort erreichte Download-Bandbreite ist abhängig von den topographischen Gegebenheiten vor Ort, dem Ausbaustatus des Netzes und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in der Mobilfunkzelle.

Wichtig ist der Hinweis auf die Nutzung des neuen CAT19-Routers für Bestandskunden. Für diese ändert sich nichts, wenn sie weiterhin die alte Hardware nutzen. Wer schneller surfen will, muss daher auf den neuen Router wechseln, erst dann steht der zusätzliche Speed zur Verfügung.

Ansonsten ändert sich an den Konditionen des GigaCube nichts. Man bekommt weiter entweder eine Flatrate mit 50 oder 200GB monatlichem Datenvolumen zum Preis ab 34.99 Euro. Vodafone erweitert aber das Angebot. Mit dem Tarif ‚GigaCube Mini‘ bringt Vodafone ebenfalls zum 18. März einen Tarif für Wenignutzer auf den Markt. Für monatlich 24,99 Euro erhalten Kunden ein Datenvolumen von 25 Gigabyte (GB) – auch hier mit bis zu 500 Megabit pro Sekunde im Download. Sollte das Datenvolumen einmal nicht reichen, können sie weitere Datenpakete ab 2,99 Euro (1 GB) bis 24,99 Euro (25 GB) hinzubuchen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.