Home FAQAnleitung Honor 8X und 8A – Anleitung und Handbuch in Deutsch

Honor 8X und 8A – Anleitung und Handbuch in Deutsch

von Leon Millies

Honor 8X und 8A – Anleitung* und Handbuch in Deutsch – Die X-Serie des chinesischen Herstellers Honor hat ein neues Mitglied: Das Honor 8X. Und das bietet mit 6,5 Zoll im 19,5:9-Format eines der größten derzeit erhältlichen Displays – das gibt es sonst nur in der vielfach teureren High-End-Klasse, zum Beispiel beim iPhone XS Max oder dem Samsung* Galaxy Note 9 (6,4 Zoll). Das Verhältnis von Display zu Gehäuse beträgt laut Hersteller stolze 91 Prozent. Wir errechnen aufgrund unserer Messungen allerdings nur knapp über 83 Prozent – dennoch ein Top-Wert. Mehr bieten bislang nur die hierzulande offiziell nicht erhältlichen Smartphones aus China Oppo Find X (93,8 Prozent) und Vivo Nex (91,2 Prozent). Möglich macht das zum einen eine Einkerbung am oberen Displayrand. Wer diese nicht mag, kann sie aber auf Wunsch auch deaktivieren.

Waren Smartphones mit Notch im letzten Jahr noch ausschließlich in der High-End Klasse vertreten, erhält die Aussparung im Display spätestens seit der Neuauflage der Xiaomi* Redmi-Reihe Einzug in die Mittelklasse. Dem aktuellen Trend folgt auch Honor und verpasst dem 8X eine recht kleingehaltene Notch, dank der das Smartphone* trotz seines großen 6,5 Zoll Displays relativ kompakt geworden ist. Die Form der Notch unterscheidet sich allerdings von der Max-Edition und wirkt beim 8X etwas gewöhnlicher. Sie ist jedoch immer noch kleiner als beim Redmi Note 6 oder Honor Play. In ihr befindet sich die Frontkamera, Näherungssensor und die Ohrmuschel. Mit einem Gewicht von 175g und Maßen von 160.4mm × 76.6mm × 7.8mm ist das Honor 8X nur unwesentlich größer als das Redmi Note 6 Pro mit 6,2 Zoll Display (158 x 76,4 x 8,2mm). Zudem toppt es in punkto Display-zu-Gehäuse Verhältnis das Honor Play, da sich beim 8X auf der Unterseite lediglich ein 3mm breiter Rand befindet. Von einer bequemen Bedienung mit einer Hand zu sprechen, wäre aber übertrieben, da es sich trotz der kompakten Maße um ein sehr großes Handy handelt. Die Rückseite des Smartphones besteht aus Glas. Über Wireless-Charging verfügt das 8X jedoch nicht. Die Glasrückseite ist in einen Rahmen aus Metall eingesetzt. Die Verarbeitung wirkt sehr hochwertig und versprüht in der Hand ein Premium-Gefühl, das erheblich teureren Handys in nichts nachsteht. Das Glas der Vorder- und Rückseite ist kratzresistent, auch wenn der Name „Gorilla Glas“ nirgendwo Erwähnung findet. Klar sein muss man sich natürlich, dass eine Doppel-Verglasung auch immer ein doppeltes Bruch-Risiko mit sich bringt.

Honor 8X und 8A – Anleitung und Handbuch in Deutsch

Erfreulicherweise ist das Handbuch für das Honor 10 bereits online verfügbar. Dies ist keine Selbstverständlichkeit zumal das Smartphone* erst kürzlich auf dem Markt kam.

Daneben gibt es auch eine ganze Reihe von hilfreichen Handbüchern von Dritten, die den Einstieg und die Bedienung von Android* besonders einfach machen sollen. Diese funktionieren in der Regel für alle Modelle, da diese alle mit Android* arbeiten. Sie gehen aber natürlich nicht auf Besonderheiten der Modelle ein, sondern sind in erster Linie eine Anleitung* für das Android* Betriebssystem:

Darüberhinaus hinaus ist es zudem eine Schnellstartanleitung abrufbar:

Für das Honor 8A scheint derzeit noch keine deutsche Anleitung* vorhanden zu sein. Wir liefern diese nach, sobald Honor sie zur Verfügung stellt

Insgesamt kann das Honor 8X eine gute Qualität abliefern. Allerdings zeigt die Kamera durchaus ein paar Eigenwilligkeiten. Aufnahmen bei Tageslicht gelingen jedenfalls mit einer guten Schärfe sehr wenig Rauschen. Insofern macht das Fotografieren mit dem Honor 8X wirklich Spaß. Etwas komisch wird es allerdings, wenn man die Bilder einem Realitätsabgleich unterzieht. Hier zeigt sich nämlich, dass die Farbdarstellung viel zu übertrieben ist. So schimmern graue Steine auf dem Boden plötzlich hellblau und eine Eiche wirkt so strahlend grün, als wäre sie ein tropisches Gewächs. Diesen Effekt kennen wir eigentlich vom KI-Modus. Einen solchen hat das Honor 8X natürlich mit an Board und es sollen bis zu 500 verschiedene Szenarien und Objekte erkannt werden. Prinzipiell klappt dies auch sehr gut, allerdings wirken die Farben immer etwas übertrieben, als wäre der Modus ständig aktiv.

Video: Das Honor 8X im Test

Weitere Links

Diesen Artikel kommentieren