Motorola-P40 One

Motorola One Vision könnte 2019 in vier Varianten kommen


Motorola scheint daran zu arbeiten, die neue Motorola One Reihe auch in diesem Jahr mit neuen Modelle zu ergänzen und wie es aussieht, setzt dabei das Unternehmen auch mehr auf die Power und die Performance als bei den bisherigen Handys der Serie. Konkret ist bei Geekbench ein Motorola One Vision aufgetaucht, das mit einem Samsung* Exynos 9610 Prozessor und 6GB RAM ausgestattet ist. Zusammen mit Android* 9 könnte dies die nächste Version in der Motorola One Reihe werden.

Update: Leaker Evan Blass hat auf Twitter mittlerweile auch die Namen der Geräte veröffentlicht. Allerdings lässt sich kaum sagen, wie zuverlässig diese Infos sind. Nach seinen Angaben umfasst die Reihe in diesem Jahr wohl vier Modelle;

  • Motorola One
  • Motorola One Power
  • Motorola One Vision
  • Motorola One Action

Dazu sind die Geräte mittlerweile auch als Moto One Vision auf der Liste der unterstützten Geräte bei ARCore gelistet – es scheint also nicht mehr so lange zu dauern, bis die Modelle tatsächlich veröffentlicht werden.

Es wurden auch bereits die Fotos davon veröffentlicht (https://www.tigermobiles.com/):

Bei mysmartprice schreibt man im Original dazu:

The ‘Motorola One Vision’ listing on Geekbench reveals the smartphone* will run on the 10nm Exynos 9610 chipset, clubbed with 6GB of RAM. In terms of benchmarking performance, the device scored 1,599 points in the single-core test and 5,328 points in the multi-core test. As for software, the Geekbench listing confirms the smartphone* will ship with the Android* 9.0 Pie operating system out of the box.

Die Geräte sind damit vor allem im Single Core Bereich schneller als die normalen Motorola One und schlagen selbst die aktuellen Motorola One Power. Damit zeigt sich, dass die Entscheidung auf den neuen Prozessor zu setzen, auf jeden Fall richtig war. Mit den Flaggschiffen der anderen Anbieter kann natürlich auch das One Vision nicht mithalten. Das ist aber auch gar nicht zu erwarten gewesen, die One-Serie von Motorola richtet sich vor allem an die preisbewussten Nutzer, für die ein gutes Preis-Leistungsverhältnis wichtiger ist als immer die neuste Technik zu haben. Entsprechend wird es auch das Motorola One Vision wieder im Preissegment von 200 bis 250 Euro geben und entsprechend wird auch die verbaute Technik dimensioniert sein.

Die Leistungsdaten der neuen Modelle

Leider gibt es bisher noch keine offiziellen Angaben, wann das Motorola One Vision auf den Markt kommen wird und welche anderen Features und Neuerungen geplant sind. Auch zum Preis der neuen Smartphones fehlen bisher noch Details.

Bild: Motorola P40



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.