Home SoftwareAndroid Neues Android Sicherheitsupdate schließt kritische Sicherheitslücken

Neues Android Sicherheitsupdate schließt kritische Sicherheitslücken

von Tobias

Google hat den neusten Sicherheitspatch für neuere Android* Geräte veröffentlicht und schließt damit diesmal wieder eine ganze Reihe von bekannten Sicherheitslücken im Betriebssystems. Insgesamt sind 10 Lücken darunter, die als kritisch eingestuft wurden und die damit ein sehr hohes Sicherheitsrisiko darstellen.Google selbst schreibt in der Einschätzung:

The most severe of these issues is a critical security vulnerability in Media framework that could enable a remote attacker using a specially crafted file to execute arbitrary code within the context of a privileged process. The severity assessment is based on the effect that exploiting the vulnerability would possibly have on an affected device, assuming the platform and service mitigations are turned off for development purposes or if successfully bypassed.

Daneben wurden aber auch noch mehrere Dutzend anderer Lücken geschlossen die als hohes Sicherheitsrisiko bewertet wurden. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik schreibt zum aktuellen Sicherheitsupdate:

Im März-Update hat Google mehrere Schwachstellen in seinem Android* Betriebssystem geschlossen.

Als Folge eines erfolgreichen Angriffs kann der Angreifer
– die Kontrolle über das Gerät übernehmen,
– Daten ausspionieren oder
– das Gerät unbrauchbar machen.

Zur erfolgreichen Ausnutzung der Schwachstellen genügt es, eine manipulierte App zu öffnen oder 
einen Link anzutippen, der zu einer bösartigen Software führt.

Die Experten des BSI raten daher auch, die neue Version so schnell wie möglich zu installieren. Allerdings sind viele Nutzer davon abhängig, wann der Hersteller der eigenen Geräte den Patch anpasst und für die eigenen Modelle ausliefert. Das kann unter Umständen auch noch etwas dauern, denn erfahrungsgemäß sind einige Hersteller schneller und andere langsamer bei der Umsetzung. Betroffen sind dabei in erster Linie die neueren Android* Version ab Android 7.0 (7.0, 7.1.1, 7.1.2, 8.0, 8.1, 9). Ältere Versionen bekommen in der Regel kein Update mehr. Unabhängig davon kann es sich lohnen in den nächsten Tagen auf dem eigenen Gerät zu prüfen, ob eine neue Version angezeigt wird und sollte dies der Fall sein, ist es auf jeden Fall ratsam, diese auch zeitnah auf den Geräten zu installieren. Am Betriebssystem selbst und den Funktionen ändert sich dadurch allerdings nichts.

 

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren