Home News O2 startet die O2 Cloud ab 8. April

O2 startet die O2 Cloud ab 8. April

von Susanne B

O2* bietet ab dem 8. April für interessierte Kunden eine neue Funktion an: die O2* Cloud. Damit bekommen O2* Nutzer unbegrenzten Speicherplatz für ihre Inhalte und können darauf von allen Endgeräten entweder bei App oder direkt über das Internet zugreifen. Die Kosten für den Zugang liegen bei 4.99 Euro monatlich – der Speicherplatz selbst ist unlimitiert und man kann damit so viele Daten in der O2 Cloud speichern wie man möchte.

Konkret schreibt das Unternehmen dazu:

O2 Kunden haben von überall und von jedem Gerät Zugang zu ihren Daten – per App (Android* und iOS), per Windows oder Mac Client sowie per Web Interface. Sie loggen sich einfach mit ihren persönlichen Zugangsdaten für „Mein O2“ ein.

In der O2 Cloud sind die Daten sicher aufgehoben: Vor der Datenspeicherung findet automatisch ein Virenscan statt, die Daten liegen auf Servern in der EU und sind auch bei Verlust oder Defekt des Smartphones zugänglich. Je nach Einstellungen werden Fotos und Videos, die mit dem Smartphone* geschossen wurden, automatisch in der O2 Cloud gesichert und können dann über diverse Funktionen optimiert und organisiert werden.

Man kann Inhalte aus der O2 Cloud als Kunde auch extern verfügbar machen und sie beispielsweise über einen Link weiter teilen. Dazu gibt es die Cloud auch als Flex-Version – dann gibt es keine lange Laufzeit, sondern man kann den Vertrag auch monatlich wieder kündigen. Die O2 Cloud ist dabei sehr eng mit dem O2 Vertrag verknüpft, endet dieser endet auch die Nutzung der O2 Cloud und dann sollte man die Daten innerhalb von 30 Tagen löschen, denn sonst sind sie nicht mehr verfügbar.

Im Kleingedruckten finden sich dann noch weitere Hinweise zum neuen Angebot:

Mit O2 Cloud/ O2 Cloud Flex können Daten online gespeichert, geteilt und abgerufen werden. Mindestlaufzeit 24 Monate (O2 Cloud) bzw. 1 Monat (O2 Cloud Flex). Bei O2 Cloud Flex ist der erste Monat einmalig gratis, bei O2 Cloud sind die ersten 3 Monate gratis. Kündigung ist jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen möglich, erstmals jedoch zum Ende der jeweiligen Mindestlaufzeit. Der Vertrag über O2 Cloud/ O2 Cloud Flex endet unabhängig von der Laufzeit der Option automatisch mit Beendigung des Mobilfunkvertrages zu dem O2 Cloud/ O2 Cloud Flex dazu gebucht wurde. Die Größe des zur Verfügung gestellten Speicherplatzes ist nicht begrenzt, Dateien können nur bis zu einer Gesamtgröße von 2 GB pro Datei gespeichert werden. Gespeicherte Daten können bis max. 30 Tage nach Beendigung des Vertrages über O2 Cloud/ O2 Cloud Flex heruntergeladen und gesichert werden, danach werden gespeicherte Daten unwiderruflich gelöscht. Für O2 Cloud / O2 Cloud Flex gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG für O2 Cloud.

Diesen Artikel kommentieren