Samsung Galaxy Fold

Samsung Galaxy Fold: 2000 Euro Handy mit Qualitätsproblemen und Schwierigkeiten


Das Samsung* Galaxy Fold mit dem faltbaren Display* ist das aktuell teuerste Samsung*-Smartphone* auf dem Markt und richtet sich vor allem vom Preis her (aber auch von der Technik) an Highend-Nutzer. Das Konzept scheint auch zu funktionieren, denn die Galaxy Fold Modelle waren kurz nach dem Marktstart schon schnell wieder ausverkauft. Samsung* hat für das Fold extra große Testreihen gefahren um zu prüfen, ob die neue Technik der Belastung in der Praxis stand hält.

Daher ist es durchaus verwunderlich, dass Nutzer der neuen Galaxy Fold Modelle auf Twitter und in anderen Netzwerke über deutliche Probleme mit den Geräten berichten. Das fängt bei flackernden Bildschirmen an und endet bei komplett toten Modellen, die sich nicht mehr nutzen lassen. Die Tester haben ihre Probleme auch gut dokumentiert – es scheint sich also nicht nur um Einzelfälle zu handeln.

Die größten Probleme scheint dabei das Display* zu machen. Auf dem Display* gibt es eine Folie, die verdächtig an eine Displayschutzfolie erinnert, aber wohl technisch notwendig für die Modelle ist. Einige Tester der neuen Geräte haben diese Folien entfernt (eben weil sie dachten, es wäre nur eine Schutzfolie) und danach waren die Geräte nicht mehr nutzbar. Es gibt auch keinen Hinweis darauf, dass diese Folie notwendig ist und nicht entfernt werden darf – durch einen simplen Irrtum sind die 2000 Euro Modelle dann auf einmal nicht mehr nutzbar oder haben schwerwiegende Mängel.

Es gibt aber auch Nutzer, die diese Folie nicht entfernt haben und bei denen es dennoch Probleme gab – etwa weil Fremdkörper in den Faltbereich gelangt sind.

Derzeit scheinen die neuen Topmodelle sowohl den Nutzern als auch Samsung wenig Freude zu machen und es deutet viel auf einige massive Qualitätsprobleme bei den Geräten hin. Samsung hat die Faltstelle ausgiebig getestet, aber möglicherweise die andere Bereiche der Modelle etwas vernachlässigt. Das rächt sich nun bei den ersten Tests von Nutzer, die nicht mit den Geräten vertraut sind.

Bleibt abzuwarten, wie Samsung mit diese Schwierigkeiten umgeht und was man tut um bei zukünftigen Verkäufen die Mängel zu reduzieren. Angeblich soll sich das Unternehmen bereits entschieden haben, Hinweise mit beizulegen, dass die Folie auf dem Display nicht entfernt werden darf. Das könnte bereits einige Mängel beseitigen.

 

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.