D4iBHK3WAAEo1al

Zeigt hier Foxconn CEO Terry Gou schon das iPhone XI 2019


Die neuen iPhone Modelle 2019 sollen im Bereich der Kamera einige Verbesserungen und Neuerungen bekommen und unter anderem soll wohl auch das Kameramodul umgebaut werden und eher quadratisch aussehen um mehr Linsen und Technik unterbringen zu können. Auf diese Weise will Apple* mit den neuen iPhone Modellen den Kamera-Spitzengeräten von Huawei* und auch Samsung* etwas entgegen setzen. Allerdings gab es bereits sehr viel Kritik an den ersten Mockups zum Kameramodul und es bleibt abzuwarten, wie Apple* dies einbaut und es gleichzeitig auch gut aussehen lässt.

Foxconn CEO Terry Gou wurde nun fotografiert, wie er ein iPhone in der Hand hält, dass offensichtlich auch ein solches sehr auffälliges Kameramodul hat. Leider ist das Bild nicht sehr scharf bzw. aus größerer Entfernung, so dass man kaum weitere Details erkennen kann. Es sieht aber auf jeden Fall nach einem veränderten Kameramodul aus.

Ben Geskin hat auf Twitter bereits ein entsprechendes Foto veröffentlicht und fragt dazu, ob es sich dabei bereits um ein iPhone XI handelt könnte.

Mittlerweile hat er sich aber selbst korrigiert. Das Kameramodul sieht zwar anders aus, ist aber dennoch nicht direkt quadratisch und würde wohl nicht zu den bereits geleakten Gehäusedaten der neuen Modelle passen. Diese sehen einen breiteren Bereich für die Kamera vor, der nicht mit dem schwarzen Bereich auf dem Bild übereinstimmt.

Daher kann man an der Stelle wohl davon ausgehen, dass Gou eher ein aktuelles iPhone in Verbindung mit einem Case nutzt und dass deswegen der Kamerabereich so unterschiedlich aussieht. Geskin hat auch gleich passende Kandidaten für mögliche Cases veröffentlicht.

Die Modelle sind also keinen neuen iPhone XI und es wird also noch etwas dauern, bis es Details und neue Fotos von den neuen iPhone Modellen in diesem Jahr gibt.

Triple Lens Kamera auch für die normalen iPhone Modelle

Analyst Ming-Chi Kuo hat sich für seinen neusten Report zu den neuen Apple* iPhone Modellen wieder die Produktions- und Lieferketten des Unternehmens angeschaut und daraus einige Details zum kommenden Kamera-Setup für die neuen iPhone XI 2019 Modelle abgeleitet. Sollten seine Angaben zutreffen, wir das Unternehmen wohl vor allem im Bereich der Kameratechnik Updates im Vergleich zum Vorjahr anbieten.

So wird es wohl bei der Selfie-Cam nun ein Objektiv mit 12MP Auflösung geben, wobei Apple* allerdings weiterhin auf nur eine Linse setzt und keine Dual Lens Selfie Cam verbaut. Für die Rückseite geht Ming-Chi Kuo  mittlerweile von einer Triple Lens Kamera aus (die auch bereits von anderen mehrfach erwähnt wurde). Neu soll einen 12MP „super-wide“ Objektiv sein, dass zusätzlich verbaut wird und nach den Angaben des Analysten werden die neue Kamera auch beide neuen Topmodelle bekommen und nicht wie in den letzten Jahren jeweils nur die größere Version.

Bei Redmondpie schreibt man zu den neuen Apple* Modellen:

In order to improve the capabilities of that new front camera, Kuo said that the unit will move from the current 4-element configuration to a new 5-element one. Importantly, the new front-facing shooter will not be exclusive to the high end iPhones, with the iPhone XR’s replacement also receiving it. Back to that new, third camera around the back, Kuo says that it will be manufactured exclusively by Sony with a new black coating included to help make everything look nice. The theory is that with the black coating in place, the cameras will be almost invisible.

Angeblich setzt Apple* bei der Hauptkamera auch auf einen Designtrick: bei den Modellen verschwindet das zusätzliche Objektiv fast vollständig, weil es auch einen schwarzen Hintergrund hat und damit nicht mehr auffällt. Das spricht wohl dafür, dass das Kameramodul allgemein dunkel gehalten bleibt – unabhängig davon, welche Farbe die Geräte haben werden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.