Home SoftwareAndroid Google: 800 Millionen Dollar und mehr Verluste pro Jahr durch Android-Bann von Huawei

Google: 800 Millionen Dollar und mehr Verluste pro Jahr durch Android-Bann von Huawei

von Bastian Ebert

Der Entzug der Android* Lizenz für Huawei* hat das Unternehmen recht unvorbereitet getroffen und auch wenn die Verantwortlichen die Auswirkungen eher herunter spielen, bedeutet dies (und auch der Boykott von anderen Unternehmen) für Huawei* doch eine gewaltige Umstellung. Das Unternehmen wird wohl in den nächsten Jahren einiges an Geldern investieren müssen, um eine eigene Infrastruktur für Betriebssystem und Komponenten aufzubauen. Dazu mussten Marktstarts von fertigen Modellen wie dem Honor 20 verschoben werden und es ist unklar, ob die Modelle überhaupt kommen werden.

Aber der Boykott betrifft nicht nur Huawei* allein, denn auch die Partner des Unternehmens werden unter dem Wegfall von Aufträgen und Lieferungen leiden. Bei Qualcomm gehen die geschätzen Einbußen wohl in die Milliardenhöhen und auch Google wird durch den Entzug von Android* wohl einiges an Einnahmen verlieren. Genaue Zahlen hat das Unternehmen bisher noch nicht veröffentlicht, aber es gibt Schätzung aufgrund der Gesamtumsätze von Android*.

Android selbst ist für den Endkunden zwar kostenlos, aber die Hersteller selbst müssen Lizenzgebühren für die Nutzung zahlen und vor allem für die Einbindung der Google Apps wie beispielsweise dem Play-Store. Diese Einnahmen fallen zukünftig für die Huawei Geräte weg und da das Unternehmen mittlerweile einer der größten Anbieter auf dem Android-Markt ist, dürften diese Ausfälle auch nicht zu knapp ausfallen.

Im Fokus hat man nachgerechnet und schreibt dazu:

Nicht mit Huawei handeln zu dürfen, ist heute schon schmerzhaft für einige US-Konzerne. Google  machte etwa vergangenes Jahr 5,45 Milliarden Dollar Umsatz mit Android, seinen eigenen Smartphones und Cloud-Diensten. Huawei hat derzeit einen Marktanteil von 15 Prozent am Smartphone*-Markt. Darf die Firma ab August kein Android mehr benutzen, fallen Google  15 Prozent der Android-Kunden weg und damit im schlimmsten Fall bis zu 817,5 Millionen Dollar Umsatz im Jahr.
Möglicherweise fallen die Einbußen auch noch höher aus als die geschätzten 817,5 Millionen Dollar, denn Huawei konnte vor allem mit den neuen Modellegenerationen immer mehr Kunden überzeugen und daher ist anzunehmen, dass der Marktanteil im laufenden Jahr und darüber hinaus wohl noch weiter angestiegen wäre. Dazu fallen auch die Umsätze der Kunden zukünftiger Android Geräte im Play Store weg, auch das ist ein nicht zu unterschätzender Faktor.
Es wird daher spannend werden zu sehen, wie sich die Unternehmenszahlen von Google vor allem im Bereich Android entwickeln werden – der Android Bann von Huawei wird auf jeden Fall in vielen Bereichen negative Auswirkungen haben.
Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren