Home HerstellerGoogle Google macht sauber und wirft Huawei auch bei Android.com raus

Google macht sauber und wirft Huawei auch bei Android.com raus

von Bastian Ebert

Mit dem Entzug der Android-Lizenzen für Huawei* hat Google in dieser Woche die Mobilfunk-Welt ziemlich in Aufregung versetzt.  Das Unternehmen darf für zukünftige Modelle das Android* Betriebssystem nicht mehr nutzen und auch für aktuellen Modelle wird es wohl keine Updates auf neue Android* Versionen geben. Derzeit läuft noch eine Ausnahmeregelung für die ersten 90 Tage nach dem Lizenzentzug. Wie es danach weiter gehen wird, ist bisher noch offen.

Google setzt den Bann von Huawei* dabei durchaus konsequent um und hat die Modelle des Anbieters nun auch im Android*.com Bereich entfernt. Dort zeige Google immer aktuelle Android und bietet damit einen Überblick, welche Technik mit Android möglich ist und welche Bandbreite an Smartphones zur Verfügung steht. Dort war bisher beispielsweise das Huawei* Mate X als 5G Smartphone* gelistet worden und gestern wurde diese Modell aus der Liste entfernt. Auch im Kamerabereich hat Google auf android.com die Huawei Modelle entfernt. Bei den Geräte mit wirklich guten Kameras war bisher noch das Huawei Mate 30 pro geführt worden, auch dieses ist mittlerweile entfernt.

Einen Ersatz für die Huawei Modelle hat Google aber bisher noch nicht gefunden. Stattdessen listet man dort nun einfach ein Gerät weniger – möglicherweise gibt es aber bald Ersatz.

Google geht sogar noch einen Schritt weiter und scheint auch die älteren Huawei Modelle aus der Device-Liste von Android-com gelöscht zu haben, denn man findet zwar über die Suchfunktion noch die Unterseiten der älteren Huawei Modelle, aber die Links funktionieren nicht mehr und leiten stattdessen auf andere Unterseiten weiter.

Google setzt also den Lizenzentzug auch auf android.com recht konsequent um und hat Huawei aus den Auflistungen entfernt. Das hat natürlich im Vergleich zu den rechtlichen Konsequenten kaum einen negativen Effekt, aber zeigt dennoch, dass es das Unternehmen erst meint und dass der Lizenzentzug wohl nicht nur ein Schuss vor den Bug war, der in wenigen Wochen wieder aufgehoben wird.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren