faq-pixabay-cc0

Handy kann nicht angerufen werden – so kann man das Problem lösen


Handy kann nicht angerufen werden – so kann man das Problem lösen – Viele Kunden haben teilweise das Problem, dass sie von extern nicht angerufen werden können. Anrufer bekommen dann nur eine Besetzt-Meldung oder eine andere Fehlermeldung, obwohl die Geräte online sind und es sich auch Anrufe führen lassen. Dieses Problem ist durchaus weit verbreitet und tritt bei unterschiedlichen Anbieter auf. Man findet es sowohl bei Samsung* Handys als auch bei Apple*, Huawei* und kleineren Herstellern. Oft hat das auch wenig mit der Hardware zu tun als mehr mit dem Tarif selbst.

So schreibt ein Nutzer im Forum von O2*:

Hallo Leute, seit vorgesten 20.05.17 kann ich nicht mehr angerufen werden. Fast jeder der mich anruft bekommt die Nachricht,dass der Teilnehmer momentan nicht erreichbar ist aber per Sims über deinen Anruf Benachricht wird. Doch ich kann jeden Anrufen. Hin und wieder geht mal ein Anruf zu mir durch. Ich habe es auch mit meinem alten Ersatz Handy versucht. Geht nicht!

Und bei Samsung* fragt direkt ein Kunde nach:

Hallo, habe folgendes Problem, nach dem letzten Update,kann ich nicht mehr angerufen werden,Es geht sofort die Mobilbox an,habe Multicart von o2* ,wenn ich die Mobilbox ausschalte,kommt Teilnehmer nicht erreichbar… Habe mit der Holtline von o2* telef. diese Farben mir den Rat,LTE auszuschalten,siehe da,da gings wieder,aber es ist ja nicht der der Sache,jetzt kein LTE zu haben….ich mag aber auch nicht unbedingt mein Handy auf Werkseinstellung zurück setzen,was Mega Arbeit bedeutetet….kann mir jemand helfen….bin zwar ein Mädel aber eigentlich technisch gut versiert,trotzdem bitte ich ..um gute Erklärung ..wie ich was machen muss…vielen Dank

Hinweise: Sollte das Handy allgemein kein Netz haben oder es keinen Empfang geben, ist dieser Artikel nicht der passende. Auch bei Probleme mit der Simkarte (nicht erkannt usw.) sollte man eher die Fachartikel dazu nutzen. Hier geht es vor allem um das Problem, dass eingehende Anrufe nicht ankommen und man aber Empfang hat und beispielsweise selbst ohne Probleme anrufen kann.

Wichtig ist auch, genau auf den Text zu achten. Die Meldung „Rufnummer nicht bekannt“ sagt beispielsweise etwas anderes aus als die Meldung „Rufnummer nicht vergeben“ und daher ist die Lösung in solchen Fällen oft auch unterschiedlich. Genau hinhören kann daher an der Stelle helfen, das Problem schneller zu lokalisieren.

Was kann man in diesen Fällen tun?

Grundlegend sollte man bei diesen Problemen zuerst versuchen das Handy neu zu starten. Das hat nicht nur den Vorteil, dass eventuelle Software-Probleme auf dem Geräte möglicherweise behoben werden, sondern durch den Neustart wählt sich das Handy auch komplett neu in jeweiligen Mobilfunk-Netz ein. Sollte es also Probleme mit der Netzverbindung gegeben haben, kann man diese in einigen Fällen bereits durch einen Neustart beheben.

Im zweiten Schritt sollte man prüfen, ob auf dem Handy die aktuellsten Firmware-Version installiert ist. Es gab in letzten Zeit leider (auch bei den Topmodellen) das Problem, dass neue Software-Versionen diese Art von Probleme verursacht haben. Die Hersteller haben dann recht schnell eine neue Version nachgeschoben, bei der diese Fehler behoben waren. Daher kann ein Update auf die neuste Version helfen, dass eventuell Fehler beseitigt werden.

Im dritten Schritt sollte man prüfen, ob im Handy eventuell Einstellungen und Rufumleitungen hinterlegt sind, die eingehende Anrufe verhindern. Man findet Rufumleitungen in der Regel direkt im Handy, aber wer ganz sicher gehen will, tippt über das Tastenfeld für die Anrufe den Code #002# ein und bestätigt dies mit der grünen Hörertaste. Auf diese Weise werden ALLE Rufumleitungen im Handy gelöscht, beispielsweise auch die Umleitung zur Mailbox*. Diese muss man danach unter Umständen neu setzen, wenn man die Mailbox* weiter nutzen will.

Teilweise soll es auch helfen, die LTE-Verbindungen im Handy abzuschalten. In vielen Fällen können die Geräte im LTE Netz ohnehin nicht telefonieren und müssen ins 3G Netz wechseln, damit Gespräche geführt werden können. Wenn dieser Wechsel nicht klappt kann es unter Umständen zu Fehlern kommen. Daher lohnt es sich zu testen, ob man erreichbar ist, wenn man LTE abschaltet und nur die 2G und 3G Netze nutzt.

Als letzten Schritt bleibt der eigene Anbieter des Tarifs als Alternative. Über den Kundenservice kann man prüfen lassen, ob mit dem Tarif alles okay ist und ob es eventuell in der eigenen Region Netzstörungen gibt. Diese können auch dafür sorgen, dass man nicht mehr erreichbar ist.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.