Home HerstellerMotorola Motorola Moto Z4 – so sollen die neuen Modelle aussehen

Motorola Moto Z4 – so sollen die neuen Modelle aussehen

von Bastian Ebert

Evan Blass hat auf Twitter neue Bilder des kommenden Topmodells von Motorola vorgestellt und damit gibt es bereits einen ersten Blick auf das Design und teilweise auch die Funktionen der neuen Moto Z4 Modelle, mit denen das Unternehmen in diesem Jahr im hochpreisigen Bereich antreten wird.

Der größte Unterschied zu den Vorgänger-Versionen dürfte wohl das Notch-Design sein, das mit punktförmiger Aussparung am oberen Ende und noch weniger Rändern punkten kann. Mittlerweile kennt man dieses Design von vielen Modellen und Motorola setzt damit auf eine bewährte Formsprache – den Mut zu einer eigenen Lösung für das Display hatte man aber offensichtlich nicht.

Deutlich eigenständiger fällt dagegen wieder die Rückseite der neuen Smartphones* aus. Es gibt den runden abgesetzten Bereich für die Kamera und die Kameratechnik, den wir bereits von den früheren Modellen her kennen und der mittlerweile für die Motorola Geräte durchaus kennzeichnend ist. Darunter gibt es das Motorola Logo und es sieht so aus, als wäre darin wieder der Fingerabdruck-Sensor verbaut. Damit setzt das Unternehmen auf jeden Fall nicht auf die Technik, diesen Sensor ins Display zu verbauen. Allerdings ist das noch nicht bestätigt, hier muss man eventuell noch etwas abwarten, um sicher zu sein. Im unteren Bereich der Rückseite gibt es wieder die Anschlüsse für die Moto Mods. Auch das Motorola Moto Z4 wird sich also über die Mods erweitern lassen und damit können bereits vorhandene Mods auch mit den neusten Modellen weiter genutzt werden – das Unternehmen bleibt diesem Konzept also auch weiter treu. Motorola ist eines der wenigen Unternehmen, die bei ihren Smartphones* auf diese Form der Erweiterungsschnittstelle setzen – ein wirklicher Durchbruch bei den Kunden war es bisher aber noch nicht.

Etwas enttäuschend: die Kamera scheint nur ein Objektiv zu haben. Andere Hersteller setzen hier bereits oft auf mehr Objektive und Dual Lens oder Triple Lens Systeme. Motorola scheint dagegen die Kamera beim Moto Z4 nicht direkt in den Vordergrund zu stellen.

Es bleibt abzuwarten, was das Unternehmen noch an Funktionen und Features verbauen wird, derzeit fehlen dazu noch offizielle Angaben und auch auf Details zum Preis und zum Marktstart der neuen Modelle warten wir bisher noch.

 

 

Diesen Artikel kommentieren