oppo-k3-render-leak-62

OPPO K3 – günstiges Smartphone mit winziger Notch


OPPO scheint im Bereich der Mittelklasse mit einem neuen Modelle angreifen zu wollen, denn es gibt sowohl Leaks zu technischen Details als auch erste Bilder zum OPPO K3. Interessant ist dabei vor allem das Design der Vorderseite, das offensichtlich zwar auf eine Notch am oberen Rand setzt, aber diese so weit reduziert, dass sie im Vergleich zu den Aussparung bei anderen Modellen wirklich winzig wirkt. Damit wird auch der oft kritisierte störende Effekt der Notch reduziert – die Aussparung ist zwar immer noch präsent, fällt aber deutlich weniger auf als bei anderen Modellen.

Nach den neusten Leaks soll OPPO beim K3 auch einen Fingerabdruck-Sensor im Display* verbauen. Solche Lösungen kennt man derzeit vor allem von den teureren Topmodellen. Dort ist vielfach bereits der Sensor für die Fingerabdrücke von der Rückseite direkt ins Display* gewandert und das scheint auch beim OPPO K3 der Fall zu sein.

Technisch soll das neue K3 auch eine Snapdragon 710 Prozessor setzen und mit 6 bzw. 8GB RAM kommen. Das Display* ist 6,5 Zoll groß und soll mit 2.340 x 1.080 Pixeln auflösen. Auf der Rückseite sieht man sehr deutlich, dass es eine Dual-Lens Kamera gibt (wohl mit 16/2 MP Auflösung), ob es weitere Features zur Kamera gibt, ist bisher noch nicht bekannt.

Interessant ist der Preis: die technischen Daten sprechen eher für ein Mittelklasse-Modell, das einige Features aus der Oberklasse bekommen hat und angeblich soll das Modell in China für unter 300 Euro zu haben sein. Das wäre dann für die gebotenen Leistungen ein wirklich guter Preis und eine Kampfansage an andere Hersteller in diesem Preisbereich. Es ist allerdings noch offen, ob die Modelle auch in Europa und in Deutschland so angeboten werden und auch, ob der Preis dann nicht eventuell etwas nach oben gehen wird.  Derzeit fehlen leider auch noch Details zu einem möglichen Marktstart-Termin (wenn er überhaupt kommt) hier in Deutschland.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.