Home HerstellerGigaset Gigaset GS110 – Gigaset setzt wieder auf den Einsteigerbereich mit besonders günstigen Preise

Gigaset GS110 – Gigaset setzt wieder auf den Einsteigerbereich mit besonders günstigen Preise

von Bastian Ebert

Die letzten Modelle von Gigaset (beispielsweise das GS280 oder auch das GS185) lagen preislich alle etwas höher und hatten dafür auch eine etwas bessere Ausstattung. Nun hat das Unternehmen ein neues Gerät vorgestellt, dass vor allem die besonders preisbewussten Nutzer ansprechen dürfte und im Preis-Bereich von etwas über 100 Euro liegt

Dafür bekommt man beim neuen Gigaset GS110 ein Modelle mit Notch Design (V-Notch am oberen Bildschirmrand) und 6,1 Zoll Display, Face ID zur Entsperrung der Geräte und einer wechselbaren Rückseite. Dazu gibt es Wechselschalten mit verschiedenen Farben und einen wechselbaren Akku.

Gigaset selbst schreibt zum neuen Modell:

Gigaset hat das hochauflösende Display bis zur Oberkante des Gehäuses gezogen und erreicht dadurch eine stattliche Bildschirmdiagonale von 6,1 Zoll – das sind rund 15,5 Zentimeter. In der V-Notch sitzen neben der Frontkamera auch der Näherungs- und Helligkeitssensor – der Platz links und rechts daneben wird für die Anzeige von Benachrichtigungssymbolen, Akkuladestand, Empfangsstärke oder Uhrzeit genutzt. So bleibt auf dem Display maximaler Platz für alles, was wichtig ist: Erinnerungsfotos, Videos, Nachrichten und Chats. Der schnelle Octa-Core-Prozessor sorgt im Zusammenspiel mit Android* 9 (Go Edition) dafür, dass alle Standard-Anwendungen flüssig
laufen.

Android* 9 ist als pures Android* Go auf den Geräten installieren und damit läuft trotz des geringen Preisen die neuste Android Variante auf den Modellen. Ob es Updates geben wird, ist aber nicht bekannt, das unveränderte Android sollte aber zumindest Updates auf folgende Android Versionen möglich machen.

Interessant ist in dem Zusammenhang der 3fache Steckplatz der Modelle: man kann also sowohl Dual Simkarten verwenden und auch noch eine zusätzliche Micro-SD Karte und muss sich nicht zwischen einer weiteren Sim oder mehr Speicher entscheiden. Die Hauptkamera ist ein Single Lens System mit 8MP Auflösung und es gibt 1GB RAM sowie 16GB internen Speicher.  Der Anschluss erfolgt bereits über USB Typ-C, das ist in diesem Preisbereich durchaus nicht selbstverständlich.

Die Geräte sollen für 119 Euro auf den Markt kommen und ab Anfang Juli in Deutschland zu haben sein.

 

Diesen Artikel kommentieren