Huawei P20 lite – Android 9 wird nach Nutzerberichten auch in Deutschland verteilt

08.06.2019Android* 9 scheint nach übereinstimmenden Angaben von verschiedenen Nutzern nun auch in Deutschland auf den Huawei* P20 lite angekommen zu sein. Einige Modelle haben die neue Version bereits bekommen und je nach Netzbetreiber dürften auch die anderen Modelle jetzt mehr oder weniger schnell folgen. Es lohnt ein Blick in die Einstellungen, ob die neuste Version bereits angezeigt wird.

31.05.2019 – Mittlerweile gibt es den Android*-Bann gegen Huawei*, aber erfreulicherweise scheint es zumindest das Android* 9 Update für die P20 lite Modelle nicht zu betreffen. Dieses Update soll wie geplant weiter geführt werden. Auf Twitter schreibt Huawei* dazu im Original:

18.05.2019 – Der Termin mit April 2019 scheint leider nicht geklappt zu haben, daher warten Nutzer weiterhin auf Android 9 und es gibt keinen Hinweis, wann genau Huawei hier ein Update plant. Die Geräte haben inzwischen zwar den aktuellen Sicherheitspatch bekommen, aber der basiert weiterhin auf Android 8 – Android 9 lässt als weiter auf sich warten.


Beim normalen Huawei P20* können sich die Nutzer bereits über Android 9 freuen und nun gibt es auch weitere Details, wann die günstigere Version des Huawei P20* lite die neuste Android Version bekommen wird. Die Aussage kommt dabei diesmal direkt von Huawei. Bei Huaweicentral hatte man nachgefragt und das Unternehmen bestätigte darauf, dass

  • Huawei P20* lite Modelle mit Android 9 kompatibel sind und das Update daher durchgeführt werden kann und
  • dass dieses Update Mitte April 2019 zur Verfügung stehen soll

Damit müssen die Benutzer des Huawei P20 lite zwar noch etwas Geduld haben, aber letztendlich wird es auch für diese Modelle Android 9 geben. Bei Huaweicentral heißt es dazu:

“We would like to inform you that our software team has confirmed the compatibility of your device (Huawei P20 Lite) with EMUI 9.0/Android Pie which is under development for optimizing the software according to device specifications and will be releasing it in batches tentatively by mid of Apr’19 along with most awaited feature NVC (Native Video Calling) which is also referred as “ViLTE”.”

Allerdings ist dieser Termin erstmal eher global zu sehen: ob zu diesem Zeitpunkt wirklich auch schon alle deutschen Modelle das Update bekommen werden, ist bisher nicht sicher zu sagen. Dazu kann es beim Test natürlich immer noch zu Problemen kommen die im schlechtesten Fall den Fahrplan noch verzögern.

Die Neuerungen bei Android 9 im Überblick

  • Steuerung: Android 9 verändert die Buttons der Steuerung und entfernt anderthalb Buttons. Es bleibt nur noch der Home-Button und in den Apps der Zurück-Button. Der Multitasking-Button dagegen wird komplett verschwinden. In Android P kann man diese Funktion zukünftig aufrufen, in dem man von unten über den Bildschirm* wischt. Dann werden alle aktiven Apps angezeigt und man kann diese verwalten.
  • Nutzungskontrolle: Android P bietet dem Nutzer zukünftig deutlich umfangreiche Möglichkeit, die Nutzung der Geräte zu überwachen. Das betrifft sowohl die allgemeine Nutzungszeit als auch bestimmte Apps. So soll es bei beispielsweise auch die Möglichkeit geben, bestimmte Apps zeitweise zu sperren, wenn man sie zu viel genutzt hat. Unklar ist aber noch, ob das auch in der finalen Version enthalten sein wird.
  • Bitte nicht stören: Eine neue Funktion betrifft die automatische Deaktivierung von Benachrichtigungen. Legt man die Geräte mit dem Bildschirm* nach unten auf eine Oberfläche, wird automatisch „Nicht stören“ aktiv. Dann zeigen die Smartphones* keine Benachrichtigungen mehr an, bis man die Geräte wieder anhebt. Legt man die Geräte mit dem Bildschirm* nach oben, wird der Modus nicht gewechselt.
  • Neuer Energie-Spar-Modus: Das Thema Energieverbrauch und Akku sparen ist immer wieder wichtig bei Smartphones* und auch unter Android 9 gibt es hier eine Neuerung. Durch einen sogenannten adaptiven Akku soll Android zukünftig selbst erkennen, welche Apps wichtig sind und diese bevorzugt mit Energie versorgen. Auf diese Weise soll sich die Ausdauer der Modelle um bis zu 30 Prozent erhöhen. Ob das in der Praxis auch so zu bemerken ist, muss sich aber erst noch zeigen.
  • Automatischer Schlaf-Modus: Bei Android 9 können nun zu vorher festgelegten Zeiten der Schlafmodus teilweise oder ganz aktiviert werden. Man kann in den Nachtmodus (mit warmen Farben) gehen oder direkt in den Schlafmodus, in dem es nur noch Graustufen gibt.
Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar