Home FAQ Motorola Z4 – Backup erstellen und aufspielen

Motorola Z4 – Backup erstellen und aufspielen

von Leon Millies

Motorola Z4 – Backup erstellen und aufspielen – Motorola bietet beim Moto Z4 ein 6,4-Zoll-Display mit Full-HD+-Auflösung – im Verhältnis 19:9. Ein Fingerabdrucksensor ist in den Bildschirm* integriert. Für die nötige Power sorgt der Qualcomm-Prozessor Snapdragon 675 in Kombination mit 4 Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM). Für tolle Bilder sorgt eine Kamera mit 48-Megapixel-Sensor, der bei den Aufnahmen gleich vier Pixel zu einem zusammenfasst. An der Front befindet sich ein 25-Megapixel-Objektiv für Selfies. In Sachen Gerätespeicher bietet Motorolas Handy von Haus aus 128 Gigabyte Volumen, das sich mit einer microSD-Karte auf maximal 2 Terabyte erweitern lässt. Der Akku kommt mit 3.600 Milliamperestunden daher. Motorola liefert das Moto Z4 mit dem Betriebssystem Android* 9 Pie aus. Die Amazon-Edition des Moto Z4 mit Alexa-Unterstützung liegt preislich bei 500 US-Dollar (etwa 450 Euro).

Motorola Z4 – Backup erstellen und aufspielen

Zunächst kann man auf den Android* Sicherungsdienst zurückgreifen, diesbezüglich geht man wie folgt vor:

  1. zunächst navigiert man zu „Einstellungen“
  2. sucht dort das Feld „sichern und zurücksetzen“ klickt es an
  3. dann sucht man die Rubrik „meine Daten sichern“
  4. anschließend hinterlegt man ein Sicherungskonto und wählt aus, welche Daten synchronisiert werden sollen

Zudem kann man seine Smartphone*-Daten auf dem PC hinterlegen, hierfür empfiehlt sich der Sicherungsdienst Motorola PC Sync und folgende Vorgehensweise:

  1. verbindet man das Telefon mit dem PC und starten Motorola PC Sync.
  2. dann klickt man auf den „Backup Manager“, um ihn zu starten
  3. anschließend mit „weiter“ bestätigen
  4. navigiert man zu der Option „Sichern“ und klickt auf „weiter“
  5. wählt man die Dateien aus, welche gesichert werden sollen, und folgt den weiteren Anweisungen

Die Vorgehensweise beim Einspielen eines Backup ist ähnlich, jedoch wählt man unter Punkt 4 nicht die Option „Sichern“, sondern „Wiederherstellen“ aus.

WEITERE LINKS

Diesen Artikel kommentieren