Home HerstellerGigaset Gigaset GS190 – nächstes Modell im Einsteigerbereich vorgestellt

Gigaset GS190 – nächstes Modell im Einsteigerbereich vorgestellt

von Bastian Ebert

Gigaset hat gerade erst das neuen GS110 im absoluten Einsteiger-Bereich vorgestellt (unser Testbericht zum GS110) und nun wurde bereits ein Gerät angekündigt, dass etwas mehr Leistung bietet und dafür auch etwas teurer ist. Das neue Gigaset GS190 soll für 169 Euro in den Handel kommen und bietet eine Dual Lens Kamera auf der Rückseite sowie AI-Unterstützung bei den Aufnahmen. Dazu gibt es (wie mittlerweile bei Gigaset üblich) wieder das neuste Android* 9 sowie einen USB-C Anschluss.

Das Unternehmen schreibt zu den Leistungen im Original:

Ein Smartphone* ist nur so stark wie sein Display, Prozessor und Akku. Und da bietet das Gigaset GS190 viel fürs Geld: Besonderen Spaß macht der große HD+ Bildschirm* mit 6,1 Zoll Diagonale im extrabreiten Seitenverhältnis 19,5:9. Unter dem kratzfesten und schmutzabweisenden 2,5D Glas mit abgerundeten Kanten zeigt er mit 1.560 x 720 Pixel ein besonders farbechtes und klares Bild. Die extra schmale Notch schafft noch mehr Raum fürs Display. Zentral und mittig in ihr ist die Frontkamera positioniert, die mittels Face-ID auch für das Entsperren des Geräts über Gesichtserkennung sorgt.

Im neuen Gigaset GS190 arbeitet der Mediatek Helio 22 MT6761 Quad Core Prozessor mit 2.0 GHz und sorgt mit 64-Bit-Architektur für ausreichend Leistung bei allen Anwendungen. Die vier ARM Cortext-A53 Kerne sorgen in Verbindung mit der PowerVR GE6300 GPU, die bis zu 660 MHz leisten kann, für eine reibungslose Grafikdarstellung von Gaming bis Streaming. 2 GB Arbeitsspeicher runden das Leistungspaket ab.

Beim Design setzt Gigaset wieder auf ein Notch Design mit kleiner Aussparung am oberen Rand. Damit bleibt mehr Platz für das Display – die Ränder fallen im Vergleich zu anderen Modellen aber doch noch recht dick aus.

Einen genauen Termin für den Verkaufsstart der neuen Modelle gibt es leider noch nicht. Gigaset schreibt aber, dass die Modelle ab Juli 2019 in den Handel kommen sollen, daher kann es nicht mehr so lange dauern, bis die Geräte offfiziell starten.

 

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren