Home News Samsung Galaxy Note 10 – mehr 3D soll die Geräte von der Konkurrenz abheben

Samsung Galaxy Note 10 – mehr 3D soll die Geräte von der Konkurrenz abheben

von Bastian Ebert

Die bisherigen Leaks zum kommenden Galaxy Note 10 drehten sich neben dem Design vor allem um Funktionen, die man beim Note 10 nicht mehr haben wird wie beispielsweise den Kopfhöreranschluss. Welche neuen Funktionen die Geräte haben könnten, war daher bisher eher offen. Ein neues Patent von Samsung* könnte nun einen neuen Weg zeigen, denn das Unternehmen hat die Marke “DepthVision Lens” für den Einsatz in Smartphones angemeldet und diese Technik könnte bereits beim Galaxy Note 10 zum Einsatz kommen. Dahinter verbirgt sich wohl eine 3D Kamera, mit der man Szenen auch in 3D abbilden kann. Diese könnte direkt mit in er neuen Hauptkamera der Galaxy Note 10 Modelle zum Einsatz kommen. Wahrscheinlich wir des dazu auch die passendes Software geben, mit der man diese 3D Aufnahmen erfassen, speichern und wohl auch teilen kann.

Bei Forbes schreibt man zu diesem Thema im Original:

The trademark is categorized as Class 9, with the description; ‘camera for smartphones; camera for generating virtual 3D images; lens for smartphone* camera ‘. The name DepthVision Lens therefore seems to refer to a ToF (Time-of-Flight) camera, or a depth camera. A week ago, Samsung* also recorded the name Make & Play 3D , which seems to indicate that the ToF camera on the Galaxy Note 10 will have new functionality compared to the S10 5G model.

3D Fähigkeiten von Kameras sind schon seit einiger Zeit im Gespräch, aber im Massenmarkt noch nicht wirklich angekommen, weil die Einsatzgebete noch fehlen und daher Nutzer vor allem im privaten Bereich noch keinen wirklichen Sinn in diesen Funktionen sehen. Vielleicht schafft es Samsung* mit den DepthVision Lens Technik hier einen Durchbruch zu schaffen und sowohl eine einfache Nutzung als auch interessante Einsatzmöglichkeiten bereitzustellen.

Tatsächlich steht Samsung mittlerweile schon unter Druck, Innovationen zu liefern. Bei der Kamera konnte vor allem Huawei* mit neuer Technik und Qualität punkten und beim Display (bisher immer eine Stärke von Samsung) hat das OnePlus 7 pro mittlerweile auch gezeigt, dass es besser geht. Die kommenden Topmodelle von Samsung (angefangen vom Note 10 und Note10+) brauchen also neue Funktionen und Features um sich gegen die Konkurrenz behaupten zu können. Der DepthVision Lens könnte so eine Technik sein. Eine Bestätigung, dass dieses System beim Note 10 zum Einsatz kommen wird, gibt es bisher aber noch nicht. Die Markenanmeldung in zeitlicher Nähe zum Start der neuen Modelle ist aber zumindest ein starkes Indiz.

Note 10 wird offiziell am 7. August vorgestellt

Samsung* hat für den 7. August zu einem neuen Galaxy-Event geladen und auch wenn der Namen Galaxy Note10 noch offiziell genannt wurde, kann es an sich nur das neue Topmodell sein, dass zu diesem Datum vorgestellt wird. Im Teaser-Video wird auch bereits der Pen präsentiert und auch das weist sehr sicher auf das neue Note 10 hin.

Das Unternehmen schreibt dazu kurz und knapp:

On August 7, Samsung* Electronics will unveil new devices designed to take the Galaxy ecosystem’s connectivity to the next level. The reveal will take place at the Samsung* Galaxy Unpacked event in New York. Live streaming of the event will be available at www.news.samsung.com/global, www.samsungmobilepress.com, www.samsung.com/galaxy and www.samsung.com.

Wie immer gibt es aber natürlich noch keine weiteren offiziellen Details zu den Geräten – das hebt sich Samsung für das Event auf. Man kann aber davon ausgehen, dass es bis dahin noch einige Leaks geben wird.

Bild: Note 10 by ConceptKreator

 

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren