Home News Verlängert: Congstar Homespot – 200GB Datenvolumen für 40 Euro als Sommeraktion

Verlängert: Congstar Homespot – 200GB Datenvolumen für 40 Euro als Sommeraktion

von Bastian Ebert

Verlängert: Congstar* Homespot – 200GB Datenvolumen für 40 Euro als SommeraktionCongstar* hatte es bereits in der letzten Woche angekündigt und seit heute ist es online: der Preis für den größten Homespot Tarife wurde reduziert und für die Variante mit 200GB monatlichem Volumen zahlt man aktuell nur noch 40 Euro monatlich über die gesamte Vertragslaufzeit. Das Angebot gilt allerdings nur für Nutzer, die es während der sogenannten Sommeraktion buchen und sieht im Detail wie folgt aus:

  • congstar* Homespot 200 (ab 03.06.2019)
  • 200 GB Datenvolumen mit max. 50 Mbit/s im LTE-Netz der Telekom*
  • Preis: 40 Euro statt 55 Euro pro Monat in der Flex- und in der Laufzeit-Variante

Update: Congstar hat die sogenannte Sommeraktion verlängert und bietet damit weiterhin diesen Preis für die 200GB Variante an.

Bereits vor einiger Zeit hatte Congstar den Preis der 100GB Homespot Flatrates reduziert und nun scheint man auch beim 200GB Tarif zu testen, wie die Kunden auf den günstigeren Preis reduzieren. Eventuell sinkt der Preis bei genug positivem Feedback nach der Aktion dauerhaft auf die 40 Euro monatliche Grundgebühr. An den anderen Tarifen des Congstar Cubes hat sich nichts geändert, diese bleiben auf dem aktuellen Niveau.

Der Congstar Homespot ist dabei eines der wenigen Angebote bei Congstar, bei dem LTE bereits von Anfang an mit inklusive ist, auch wenn die 50MBit/s deutlich unter den maximalen Geschwindigkeiten liegen, die man derzeit im Handy-Netz der Telekom* bekommen kann.

Leider gibt es aber auch einen deutlichen Nachteil: der Congstar Homespot ist stationär eingeschränkt und kann nur an einem vorher angemeldeten Standort betrieben werden. Wirklich mobil ist das Angebot daher nicht.  Bei homespots.de schreibt man zu diesen Einschränkungen beim Congstar Homespot in der Praxis:

Man muss das Gerät an einer bestimmten Adresse anmelden und der Homespot funktioniert dann nur in der dazugehörigen Funkzellen. Diese kann unter Umständen recht groß sein, so dass man den Spot auch etwas umziehen kann – der Einsatz in ganz Deutschland ist so aber nicht möglich. Man kann den Spot dazu höchsten bei der Kundenhotline von Congstar ummelden – das kostet dann allerdings Geld. Daher ist der Spot zwar im Garten durchaus nutzbar, für den mobile Einsatz in einem Wohnwagen mit immer wechselnden Positionen lohnt sich der Congstar Homespot aber nicht.

Wer sich damit arrangieren kann und den Congstar Homespot ohnehin nur an einem bestimmten Standort nutzen will, findet mittlerweile jetzt sehr viel Datenvolumen zu einem sehr kleinen Preis.

Diesen Artikel kommentieren