Home News Nokia 7.2 – Start rückt näher, erste Leistungsdaten und Real-Life Bilder

Nokia 7.2 – Start rückt näher, erste Leistungsdaten und Real-Life Bilder

von Bastian Ebert

Nokia* 7.2 – Start rückt näher, erste Leistungsdaten und Real-Life BilderNokia* scheint an einer neuen Version der 7er Reihe zu arbeiten, denn es sind zum neuen Nokia* 7.2 bereits erste Bilder aufgetaucht und nun zeigen sich die Modelle auch im Leistungstest auf Geekbench. Das könnte auf einen baldigen Start hindeuten – Nokia hat auch bereits zu einem Event eingeladen, allerdings natürlich ohne konkret zu werden, was die kommenden Modelle betrifft.

UPDATE: Es gibt neue Bilder, die das Nokia 7.2 mit dem auffallend rundem Kameramodul live zeigen:

Bei mysmartprice schreibt man zum neuen Modell:

The Nokia 7.2 which is rumoured to be the upcoming mid-ranger from the house of HMD Global has been in the news for some time. Previous leaks have hinted two Nokia devices with one bearing the Daredevil codename and the same codename has now appeared on Geekbench with model name as Nokia 7.2. Recent leaked images that have been attributed to the Nokia 7.2 have revealed a U-shaped notch design for the front of the mid-range smartphone* while the rear houses a circular camera cutout and a fingerprint reader beneath it. It is believed that the Nokia 7.2 will feature a 6.2-inch Full-HD+ display and sport a Snapdragon 660/710 SoC.

Es gibt dazu auch bereits erste Render, die von einem Case-Maker stammen und angeblich bereits das Design der neuen Modelle zeigen sollen. Das sind aber keine offiziellen Grafiken und es lässt sich leider auch kaum sagen, wie genau diese Grafiken sind.

Die Leistungsdaten der neuen Modelle sind dagegen weniger spektakulär. Das Nokia 7.2 erreicht im Single Core Test einen Wert von 1600 Punkten und um Multi-Core Bereich kommen die Modelle auf 5800 Punkte. Das deutet wohl eher auf ein günstiges Gerät hin und damit scheint klar, dass das Unternehmen das Konzept der 7er Reihe so fortsetzen wird. Das Nokia 7.2 wird also ein Mittelklasse-Gerät mit einem eher günstigen Preis werden. Darauf deuten auch die Grafiken hin – man sieht zum Beispiel den Sensor für die Fingerabdrücke weiterhin auf der Rückseite. Bei einem Premium-Modell würde diese Sensor wohl mittlerweile im Display untergebracht werden.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren