Home HerstellerApple Apple iPhone 11 – so schnell ist der neue A13 Bionic Chip

Apple iPhone 11 – so schnell ist der neue A13 Bionic Chip

von Bastian Ebert

Apple* iPhone 11 – so schnell ist der neue A13 Bionic ChipApple* hat sowohl im iPhone 11 als auch im iPhone 11 pro und dem iPhone 11 pro max die neuste Generation der eigenen Prozessoren verbaut und verspricht eine zusätzliche Leistung von 20 Prozent im Vergleich zur Prozessorgeneration aus dem Vorjahr.

Apple* selbst schreibt zum neuen Chipsatz:

Der A13 ist der schnellste Chip in einem Smartphone* und liefert unvergleichliche Performance für alle Aufgaben des iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max. Dabei sind CPU und GPU um bis zu 20 Prozent schneller als beim A12. Der A13 Chip wurde speziell für maschinelles Lernen entwickelt, hat eine schnellere Neural Engine für Foto- und Videoanalysen in Echtzeit sowie eine neue Beschleunigungsfunktion für maschinelles Lernen, mit der die CPU mehr als 1 Billion Berechnungen pro Sekunde ausführen kann. Zusammen bilden der A13 und iOS 13 die beste Plattform für maschinelles Lernen in einem Smartphone*.
Mittlerweile sind auch die ersten Leistungstest zu den neuen Modellen verfügbar und daher kann man bereits prüfen, ob Apple die zusagen eingehalten hat. Bei Geekbench 4 konnten die Smartphones im Leistungstest dabei bis zu 13700 Punkte im Multi-Core Test erzielen und im anspruchsvolleren Geekbech 5 Test kamen die Modelle auf 3470 Punkte.

Geekbench 4 Ergebnisse

Zum Vergleich: das iPhone XS aus dem Vorjahr lag bei diesem Test bei Werten von um die 4.800 Punkten beim Single Core und etwa 11.500 Punkten im Multi-Core Test.

Geekbench 5 Ergebnisse

Auch hier zum Vergleich: das iPhone XS max mit dem 12 Bionic Chipsatz kam auf Werte von 1103/2712 Punkte.

Insgesamt gesehen kann man die versprochenen 20 Prozent Leistungssteigerung auch bei den Leistungstests sehen. Die Modelle in diesem Jahr sind also wieder schneller als die Vorgänger, wobei sich der Leistungszuwachs allerdings in Grenzen hält – einen wirklichen Leistungssprung bietet der A13 Chipsatz nicht. Dazu dürften die meisten Nutzer derzeit diese Performance noch gar nicht benötigen, weil passende Anwendungen fehlen. Allerdings sind die iPhone 11 Modelle natürlich darauf ausgelegt, auch in zwei oder drei Jahren noch mithalten zu können und daher ist ein Leistungsplus an der Stelle gar nicht schlecht um auch in Zukunft alle Anwendungen nutzen zu können.

Weitere Links

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren