Home Handys und Handytarife FYVE – neue Webseite, neue Tarife und LTE

FYVE – neue Webseite, neue Tarife und LTE

von Bastian Ebert

FYVE – neue Webseite, neue Tarife und LTE – Fyve scheint ProSiebenSat.1 Digital einen Neustart bekommen zu haben, denn das Unternehmen präsentiert sich ab sofort auf einer neuen Webseite, es gibt neue Tarife und auch Handyangebote wurden hinzugefügt. Dazu gibt es jetzt auch LTE beim Discounter. Allerdings scheint diese Freischaltung nur für die neuen Postpaid Tarife zu gelten, die mittlerweile auch auf LTE50 zurück greifen können. Bei den Prepaid Angeboten ist weiterhin kein LTE zu erkennen.

Die neuen Postpaid Tarife kennt man dabei bereits von Otelo* und tatsächlich läuft dieser Bereich auch unter “FYVE powered by Otelo*”. Die bekannten Otelo* Tarife und Handyverträge (inklusive Handys und Smartphones*) scheinen nun auch unter Fyve vertrieben zu werden. Allerdings ist die Auswahl an Handys und Smartphones* eher begrenzt. Es scheinen derzeit nur 12 aktuelle Modelle zur Auswahl zu stehen – das iPhone 11 fehlt beispielsweise in allen Varianten.

Im Prepaid Bereich gibt es nun neben dem Fyve Grundtarif ohne monatliche Fixkosten neue Optionen. Diese bieten neben Freieinheiten für Gespräche und SMS auch Datenvolumen  zwischen 250MB und bis zu 3GB pro 28 Tagen. Die Simkarte ist mittlerweile kostenlos und kann daher ohne Kaufpreis und Versandkosten bestellt werden. Otelo orientiert sich dabei offensichtlich an der Callya Freikarte von Vodafone. Allerdings gibt es auch weiterhin für die Prepaid Tarife* keine Allnet Flat und auch LTE steht nicht zur Verfügung (wie bereits oben angemerkt). Nachdem mittlerweile selbst LIDL und Congstar im Prepaid Bereich LTE anbieten, ist das ein deutlicher Nachteil.

Der Fokus scheint als zukünftig wohl eher auf dem Postpaid Bereich zu liegen. Auch das kennt man von Otelo. Die dortigen Tarife bieten zwar auch Prepaid, aber zu so wenig interessanten Konditionen, dass man die Handykarte auch hätte weg lassen können. Das ist auch bei FYVE zu befürchten. Dennoch ist es ein guter Schritt, dass FYVE weiter geführt und neu belebt wird und nicht einfach den Dienst einstellt.

 

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren