Home HerstellerMotorola Motorola One Zoom – Vierfach-Kamera und fünffacher Zoom

Motorola One Zoom – Vierfach-Kamera und fünffacher Zoom

von Bastian Ebert

Zum Motorola One Zoom gibt es schon eine ganze Reihe Leaks und mittlerweile scheint recht klar, dass es sich bei diesem Modell und das erste Moto Gerät mit Vierfach-Kamera handeln wird. Bei MySmartprice hat man nochmal einige neue Bilder von den Modellen veröffentlicht, so dass an sich mittlerweile kein Zweifel mehr am Design zu bestehen scheint:

UPDATE: Mittlerweile sind die Modelle auch in den bekannten Leistungstests aufgetaucht. Beispielsweise findet man sie bei Geekbench mit Werken von 2381/6551 (Single Core/Multi Core) und damit bestätigt sich, dass die Geräte wohl eher im Bereich der Mittelklasse zu finden sein werden – bis auf die Kamera.

Mittlerweile gibt es auch noch weitere Details zur Kamera. Das Vierfach-Objektiv soll demnach über einen 48 Megapixel Sensor verfügen und einen 5fachen optischem Zoom erlauben. Damit könnte das Moto One Zoom mit die beste Smartphone Kamera in diesem Preisbereich bieten.

 

Motorola angeblich bereits bei Amazon zu sehen

Es gab in den letzten Wochen bereits immer wieder Hinweise, das Motorola unter dem Namen Moto One Zoom an einem Modell mit 4 Kameras arbeiten soll. Nun gibt es auch Bilder von Amazon, auf denen das neue Modelle bereits zu sehen ist.

Die Modelle sollen dabei angeblich bereits mit Preis, Bildern und technischen Daten frei auf Amazon zu finden gewesen sein. Die Links dazu funktionieren aber leider nicht mehr und auch im Cache ist dazu nicht zu finden. Daher bleibt offen, wie zuverlässig diese Quelle ist.

Wenn die Daten stimmen, wird das neue Motorola Moto One Zoom um die 400 Euro kosten und mit einem Snapdragon 675 Prozessor auf den Markt kommen. Dazu soll es 4GB RAM und 128GB internen Speicher geben. Das würde eher auf ein Modell in der Mittelklasse hindeuten. Damit könnte das Moto One Zoom das erste Modell in diesem Preisbereich sein, dass mit einer vierfachen Kamera auf den Markt kommt – natürlich immer vorausgesetzt, dass die Daten stimmen. Es gab auch bereits Hinweise auf ein Moto One Pro – eventuell handelt es sich dabei um die gleichen Geräte.

Die Rückseite der neuen Modelle setzt auf ein sehr ikonischen rechteckiges Kamera-Modul, dass die gesamte Rückseite dominiert. Angeblich arbeiten derzeit auch Apple* und Google bei den neuen Modelle 2019 an einem solchen Design. Motorola könnte also möglicherweise hier einem Trend vorgreifen, der dann von anderen Anbietern ebenfalls aufgegriffen wird. Die Vorderseite ist dagegen vergleichsweise unspektakulär und bietet vor allem ein Notch.Design mit einer kleinen runden Aussparung am oberen Rand und etwas dickeren Rand im unteren Bereich. Möglicherweise ist auch bereits ein Fingerabdruck Sensor im Display verbaut, denn zumindest auf der Rückseite scheint kein separater Sensor für die Fingerabdrücke verbaut. Das muss aber nichts heißen, denn bei einigen Modellen hat Motorola den Sensor auch direkt im Logo integriert – das könnte hier unter Umständen auch der Fall sein.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren