Samsung Galaxy Fold 5G Marktstart in den USA abgesagt, keine Änderung in Europa

Samsung Galaxy Fold 5G Marktstart in den USA abgesagt, keine Änderung in Europa – Lange genug mussten interessierte Nutzer warten. Nach den Qualitätsproblemen mit den Geräten ist es aber nun endlich so weit: ab 18. September kann man das faltbare Galaxy Fold 5G nun endlich kaufen.

UPDATE: Samsung hat den Start der Modelle in den USA ohne Angaben von nähern Gründen wieder gestoppt. Den Start in Europa betrifft das aber nicht, hier sollen die Modelle ohne Verzögerung auf den Markt kommen.

Preislich gesehen muss man dafür aber nach wie vor tief in die Tasche greifen. Samsung verlangt für die Modelle immerhin 2100 Euro. Damit ist das Fold 5G derzeit das teuerste Modell bei Samsung. Die Geräte werden dabei direkt mit dem Aramid Fiber Cover geliefert – das scheint ein Hinweis darauf zu sein, dass Samsung aus den bisherigen Modellen mit den Geräten gelernt hat und sie nun besser schützen will.

Samsung schreibt selbst zum Galaxy Fold 5G:

„Das Galaxy Fold ist ein Gerät, das die Grenzen des traditionellen Smartphone-Designs überwindet. Jetzt freuen wir uns, das Premium-Smartphone auf den Markt zu bringen und es den Verbrauchern zu ermöglichen, die bahnbrechende Technologie selbst zu erleben“, sagt DJ Koh, President und CEO der IT & Mobile Communications Division bei Samsung Electronics. „Unsere Kunden verlangen nach immer größeren Bildschirmen. Dank des revolutionären Formfaktors bietet das Galaxy Fold 5G ein sehr großes Display, ohne aber die Portabilität zu beeinträchtigen. Es ist ein Gerät, das die Grenzen des traditionellen Smartphone-Designs überwindet; es ist Innovation in Aktion.“

Das Fold kommt dabei mit dem Snapdragon 855 Prozessor und damit mit dem Vorgänger des aktuellen Snapdragon 855 plus Chipsatzes.  Hier merkt man doch recht deutlich, dass die Modelle an sich bereits im Mai auf den Markt kommen sollten und daher auch mit der Technik aus dem Frühjahr 2019 ausgestattet sind. In der Praxis sollte das aber kein Problem sein, denn auch der SD855 bietet nach wie vor richtig viel Leistung.

Der Verkauf startet dabei auch in Deutschland, allerdings spricht Samsung vorerst nur von „ausgewählten Vertriebspartnern“. Es bleibt damit spannend, wo genau die Modelle zu haben sein werden.

Schreibe einen Kommentar