Home News Oneplus 7T und 7T pro – neue Leaks zeigen vertikale Kamera

Oneplus 7T und 7T pro – neue Leaks zeigen vertikale Kamera

von Bastian Ebert

Oneplus 7T und 7T pro – neue Leaks zeigen vertikale Kamera – Es gibt wieder neue Details zur OnePlus 7T Serie und diesmal ist es wieder ein Case-Maker, der einige Informationen zu den Modellen verrät. Interessanterweise zeigen die Cases diesmal wieder ein vertikales Kameramodul, so dass sich diese Anordnung wohl zu bestätigen scheint. Eventuell gibt es hier auch noch Unterschiede zwischen dem normalen OnePlus 7T und dem 7T pro – das ist aber noch nicht bestätigt.


Bei 91mobile hat OnLeaks wieder einige neue Render-Bilder des Oneplus 7T Pro in der McLaren Edition veröffentlicht, die auf den aktuellen Informationen beruhen und daher einen Hinweis geben könnten, wie die neuen Modelle aussehen werden.  Es sind aber leider keine aktuellen Render, sondern nur mehr oder weniger Konzepte. Dazu gibt es noch Veröffentlichungen von Case Herstellern, die sich aber dann in einigen Punkten wiedersprechen. Die Render-Grafiken gehen von eine vertikalen Kamera aus, beim Case Hersteller ist diese horizontal verbaut. Bleibt abzuwarten, wer Recht haben wird.

Die technischen Daten werden dabei wie folgt erwartet:

  • Octa core (2.94 GHz, Single Core + 2.42 GHz, Tri core + 1.8 GHz, Quad core) Snapdragon 855 Plus 6 GB RAM
  • Display: 6.67 inches (16.94 cm) 1440×3120 px, 515 PPI Fluid AMOLED*
  • Camera: 48 MP + 16 MP + 8 MP
  • Triple Primary Cameras: Dual LED Flash
    20 MP Front Camera
  • Battery: 4100 mAh Warp Charging
    USB Type-C port


OnePlus wird auch in  diesem Jahr wohl wieder eine T-Version der aktuellen Modelle auf den Markt bringen und daher können wir uns wohl auf ein OnePlus 7T und /T pro freuen. Auf Slashleaks sind jetzt einige Bilder aufgetaucht, die angeblich bereits das neue Modell zeigen – leider aber fehlen wichtige Details und so bleibt offen, die zuverlässig diese Veröffentlichungen sind.

Kommt der neue Snapdragon 855 plus Prozessor

Qualcomm hat etwas überraschend einen neuen Top-Prozessor vorgestellt. Der Snapdragon 855 plus erweitert die Performance des normalen Snapdragon 855 Chipsatzes nochmal besonders im Grafikbereich und bietet so noch mehr Leistung für die kommende Topmodelle.

Dabei gibt es einige wirklich interessante Neuerungen:

  • Die Qualcomm® KryoT 485 CPU ist mit bis zu 2,96 GHz getaktet und bietet damit eine anspruchsvolle Leistung
  • Adreno 640 bietet eine 15 Prozent schnellere Grafikleistung als der aktuelle Snapdragon 855 Prozessor
  • das 5G Modem X50 wird unterstützt und damit können die Prozessoren auch 5G Verbindungen aufbauen, wenn das passende Modem vorhanden ist.

OnePlus Fans haben diesen Schritt mit großem Interesse verfolgt, dann Qualcomm hat bereits vor einigen Jahren einen solchen Zwischenschritt gemacht und das war unter anderem auch der Start der T-Reihe bei OnePlus. Das OnePlus 3T unterschied sich von den normalen Modellen vor allem durch den neuen Snapdragon Snapdragon 821, der Mitte 2016 vorgestellt wurde. Daher sind die Erwartungen durchaus gerechtfertigt, dass die neuen OnePlus 7T Modelle in diesem Jahr auf das Update des Prozessors setzen werden und daher mit dem Snapdragon 855 plus ausgestattet sein werden.

Dazu kann man wohl davon ausgehen, dass OnePlus das Konzept des OnePlus 7 weiterführen wird. Daher wird es in diesem Jahr wohl auch zwei T-Modelle geben: Das OnePlus 7T und das OnePlus 7T pro. Mit etwas Glück nutzen dann beide Smartphones* den Snapdragon 855 Prozessor.

Eine offizielle Bestätigung zur Technik der neuen Geräte gibt es aber noch nicht. Das wird wohl erst im Laufe des Jahres kommen, denn OnePlus teasert einige Fakten zu den neuen Modellen immer bereits im Vorfeld des Marktstarts an.

Die Leistung des Snapdragon 855 plus

Es gibt bereits einige Geräte, die wohl mit dem neuen 855 plus ausgestattet sind und inoffiziell auch bereits in den Leistungstest zu sehen waren. Beispielsweise soll es einen ersten Benchmark des kommenden Black Shark 2 von Xiaomi* mit diesem Chipsatz geben. Dabei zeigte sich einer Steigerung der Leistung, aber kein absoluter Performance-Sprung. Ob man die unterschiedliche Power daher in der Praxis wird erkennen können, bleibt offen.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren