Home News unu eScooter wird vernetzt per Vodafone Simkarte

unu eScooter wird vernetzt per Vodafone Simkarte

von Bastian Ebert

unu eScooter wird vernetzt per Vodafone* Simkarte – e-Scooter war gestern, die Zukunft sind vernetzte eScooter. Zumindest wenn es nach Vodafone* und unu geht, denn die Unternehmen haben in Zusammenarbeit eine Lösung entwickelt, wie man den eScooter smart machen kann und ihn so ins mobile Internet bringt. unu ist dabei für die Technik im Sccoter zuständig, Vodafone* kümmert sich um die Vernetzung. Der unu eScooter ist dabei direkt mit dem Vodafone Mobilfunk-Netz verbunden und auf diese Weise kann der Roller auch aus der Ferne angesteuert (und beispielsweise freigeschaltet) werden.

Vodafone schreibt selbst dazu:

Der vernetzte unu Scooter ebnet erstmals den Weg zum Microsharing. Ein Zündschlüssel wird überflüssig. Der Roller lässt sich ganz einfach mit dem Smartphone* und der neuen unu App starten. So können sich mehrere Nutzer, Freunde oder Familienmitglieder den Scooter problemlos teilen. „Der unu Scooter funkt im Internet der Dinge und wird so zum perfekten elektrischen Wegbegleiter für die gesamte Familie. Mit einer SIM-Karte auf zwei Rädern“, so Hannes Ametsreiter. Der unu Scooter wird künftig auch bei Unternehmen als teilbares Firmenfahrzeug zum Einsatz kommen.

Mittlerweile haben einige Hersteller erste eScooter angekündigt, die für den deutschen Markt zugelassen sind.  Der unu-Scooter wird voraussichtlich Anfang 2020 in den Handel gehen und soll 2799 Euro kosten. Man muss also noch etwas auf die neuen Modelle warten und wirklich billig wird die Nutzung auch nicht. Der Hersteller hat aber schon angekündigt, dass man die Rolle zukünftig auch immer weiter mit Funktionen aufrüsten wird.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren