Home News 5G für Ingolstadt: AUDI, Ingolstadt und Telekom wollen 5G Infrastruktur aufbauen

5G für Ingolstadt: AUDI, Ingolstadt und Telekom wollen 5G Infrastruktur aufbauen

von Bastian Ebert

5G für Ingolstadt: AUDI, Ingolstadt und Telekom* wollen 5G Infrastruktur aufbauen – In Ingolstadt soll in den nächsten Jahren eine komplett neue digitale Verkehrsinfrastruktur auf Basis von 5G entstehen. Eine entsprechende Absichtserklärung haben Telekom*, AUDI und die Stadt unterschrieben. Daneben soll es zukünftig auch noch weitere Partner geben, die das Projekt unterstützen. Ingolstadt ist damit eine von mehreren 5G Modellregionen in Deutschland.

Zu den möglichen Einsatzmöglichkeiten von 5G in der Stadt schreibt die Telekom:

Ein möglicher 5G-Anwendungsfall sind vernetzte Signalanlagen an Verkehrskreuzungen, die mit Autos oder anderen Verkehrsteilnehmern über das 5G-Netz anonymisierte Bewegungsdaten austauschen. So können Autofahrer oder das Automobil selbst schneller auf unvorhergesehene Bewegungen reagieren. Auch mobile 5G-Endgeräte von Fußgängern oder Radfahrern können in die Echtzeit-Kommunikation zwischen Infrastruktur und Auto integriert werden, so dass eine möglichst ganzheitliche Vernetzung aller Verkehrsteilnehmer erreicht wird. Außerdem kann die Parkplatzsuche, die einen wesentlichen Teil von erhöhtem Verkehrsaufkommen in Städten verursacht, durch neue Technologien wie 5G reduziert werden. Den Verkehrsteilnehmern werden freie Parkplätze als Echtzeitinformation zugesendet, damit sie diese zielgenau ansteuern können.

Weitere konkrete Maßnahmen für die neue digitale Verkehrsinfrastruktur wurden bisher noch nicht genannt, aber in der Stadt wird es eine Bürgerveranstaltung geben, in der das Projekt konkreter ausgestaltet werden soll. Im Zuge dieser Veranstaltung werden die drei Partner über Technologie, Maßnahmen und konkrete Anwendungsfelder der 5G-Initiative informieren. Hintergrund ist dabei auch, eventuelle Bedenken in der Bevlkerung abzubauen.

Diesen Artikel kommentieren