Weitere Drillisch Anbieter mit eSIM Hinweisen: Simply, WinSIM, Smartmobil und PremiumSIM

UPDATE: Weitere Drillisch Anbieter mit eSIM* Hinweisen: Simply, WinSIM, Smartmobil* und PremiumSIM – Mittlerweile findet man die eSIM* Unterstützung in den FAQ bei weiteren Drillisch Discountern. Auch WinSIM, Smartmobil* und PremiumSIM weisen dort auf den möglichen Einsatz von eSIM* hin. Das bedeutet wohl auch, dass man die Tarife dieser Anbieter mittlerweile auf eSIM Geräten nutzen kann.

Noch ein Update: mittlerweile hat Drillisch offiziell bestätigt, das fast alle Marken für eSIM frei geschaltet wurden:

  • yourfone
  • smartmobil*
  • winSIM
  • maXXim
  • PremiumSIM
  • simply
  • DeutschlandSIM
  • Handyvertrag.de
  • BildConnect*
  • sim.de
  • Eteleon
  • Galaxyexperte.de

Erster Drillisch Anbieter mit eSIM – Simply unterstützt jetzt eingebauter Sim – Bei Drillisch scheint man sich jetzt auch dem Thema eSIM zuzuwenden, denn mit Simply unterstützt nun die erste Marke der Unternehmensgruppe diese Technik. Man kann ab sofort über den Kundenbereich alle Simply Tarife auch als eSIM buchen.

Bei eSIM-Karte.com heißt es im Original dazu:

Es gibt zwar noch keine offizielle Pressemitteilung dazu, aber man findet die eSIM Unterstützung bereits in den FAQ beschrieben und auch im Kundenbereich ist diese Option bereits verfügbar. Die Simplytel Handytarife und Flatrates können damit nun auch auf eSIM fähige Geräte geladen werden, ohne dass es eine Sim aus Kunststoff bräuchte. Allerdings muss dafür die neue Sim als Ersatzkarte bestellt werden. Dafür fällt ein Preis von einmalig 14.95 Euro an.

Mit 14.95 Euro ist der Wechsel auf eSIM vergleichsweise teuer. O2* selbst bietet dies beispielsweise aktuell kostenfrei an. An den Tarifen ändert sich aber nichts, die Grundgebühr bleibt also gleich, auch wenn man die Flatrate zukünftig auch als eSIM nutzt. Die alte Simkarte wird beim Wechsel gesperrt. Das sollte aber kein Problem sein, da die eSIM im Kundenbereich relativ schnell bereit gestellt wird (Postlaufzeit gibt es nicht). Nur ein Wechsel von eSIM auf normale Sim könnte etwas länger dauern.

In den FAQ ist die eSIM auch schon direkt erwähnt. Das Unternehmen schreibt hier:

Bei der Ersatzkarte können Sie zwischen der klassischen SIM-Karte aus Kunststoff und eSIM wählen. Die eSIM ist ein kleiner Chip, welcher fest im Endgerät verbaut ist. Das e bei eSIM steht für embedded. Das heißt eingebaut. Die eSIM ersetzt die klassische SIM-Karte aus Kunststoff. Voraussetzung für die Nutzung einer eSIM ist ein eSIM-fähiges Endgerät.

Auf diese Weise können die Allnet Flat und auch die Prepaid Sim (die Prepaid Sim wird leider nicht unterstützt) bei Simply als eSIM bestellt werden. Bisher ist Simply aber die einzige Drillisch Marke, die dies anbietet. Bei anderen Drillisch Mobilfunk-Anbietern (beispielsweise Maxxim, Smartmobil oder PremiumSIM) gibt es dieses Feature bisher noch nicht.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

9 Gedanken zu „Weitere Drillisch Anbieter mit eSIM Hinweisen: Simply, WinSIM, Smartmobil und PremiumSIM“

    • Im Supportbereich gibt es zumindest keinen Hinweis, das der 8 Cent Prepaid Tarif nicht mit eSIM funktionieren würde, aber es gibt dort auch keinen expliziten Hinweis darauf. MultiSIM steht auch beispielsweise für die Prepaidkarte nicht zur Verfügung, durchaus denkbar, dass man auch die eSIM Unterstützung dort nicht anbietet.

      Antworten
  1. Guter Artikel!
    Wie sieht es denn aktuell bei simply aus? Wird dort die ESim auch für die applewatch unterstützt? Als Esim-fähiges Gerät wird die applewatch aktuell nämlich auf der simplyhomepage noch nicht aufgeführt…

    Antworten
      • Mir wurde gestern gesagt, die Apple Watch würde noch immer nicht von der SimplyTel eSIM unterstützt? Stimmt das? ich möchte mir zu meinem iPhone 6s eine AW Series 3 mit LTE zulegen.

        Antworten
        • Mein letzter Stand von Ende 2019 war, dass es auch mit der Apple Watch funktioniert, wenn man die MultiSIM dazu bucht (mit extra Kosten). Für dne aktuellen Stand ist es aber wohl am besten, nochmal direkt im Support nachzufragen, ob sich da mittlerweile etwas geändert hat.

          Antworten

Schreibe einen Kommentar