Home News UPDATE: Fritzbox mit Sicherheitsproblemen: Auslesen von Daten möglich

UPDATE: Fritzbox mit Sicherheitsproblemen: Auslesen von Daten möglich

von Bastian Ebert

UPDATE: Fritzbox mit Sicherheitsproblemen: Auslesen von Daten möglich – Zum Betriebssystem der beliebten Fritzbox Router FRITZ!OS ist eine Sicherheitslücke veröffentlicht worden, die es unter Umständen erlaubt, Daten aus den Systemen auszulesen. Dies betrifft aber nicht alle Versionen, sondern nur spezielle Varianten des Betriebssystems.

Betroffen sind dabei folgende Systeme der Fritzbox Software:

  • AVM FRITZ!OS 6.80
  • AVM FRITZ!OS 6.83

Die Sicherheitsprobleme sind in der neusten  Version von AVM FRITZ!OS bereits behoben. Nutzer sollten daher so schnell wie möglich die neuste Variante des Betriebssystems einspielen, dann gibt es zumindest mit dieser Sicherheitslücke keine Probleme.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik schreibt dazu:

Ein Angreifer mit Zugriff auf das Netzwerk kann eine Schwachstelle in AVM FRITZ!OS ausnutzen, um
Informationen offenzulegen. Das BürgerCERT empfiehlt die zeitnahe Installation der vom Hersteller bereitgestellten Sicherheitsupdates, um die Schwachstellen zu schließen.

Ein Update der Betriebssystem Version ist bei den meisten Fritzbox Systemen ohne größere Probleme möglich und es reichen wenige Mausklicks, um dieses Update durchzuführen. Die Daten werden dabei übernommen, man muss den Internet Zugang also nicht nochmal neu einrichten. Das Untenehmen schreibt dazu selbst in den FAQ:

  1. Rufen Sie die Benutzeroberfläche des Gerätes auf. Geben Sie dazu in Ihrem Internetbrowser “fritz.box” bzw. “fritz.powerline” oder “fritz.repeater” ein. Falls erforderlich, melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Kennwort an.
  2. Klicken Sie auf “Assistenten”.
  3. Starten Sie den Assistenten “Update” bzw. “Firmware aktualisieren”.

Für die meisten Modelle ist aktuell FRITZ!OS 7.12 die neuste Version. Wenn diese im System angezeigt wird, muss man nichts unternehmen.

UPDATE: AVM weist darauf hin, dass die Versionen bereits mehrere Jahre als sind und das es bereits seit 2 Jahren ein Sicherheitsupdate dafür gibt. Im Original schreibt das Unternehmen dazu:

Für die genannte Schwachstelle bei FRITZ!OS wurde vor über zwei Jahren ein Update (FRITZ!OS 6.90) veröffentlicht, das für alle aktuellen FRITZ!Box-Modelle bereitgestellt wurde. Siehe auch die AVM-Sicherheitshinweise vom 5.9.2017: https://avm.de/service/sicherheitsinfos-zu-updates/  FRITZ!OS wird aktuell in der Version 7.12 bereitgestellt, welche für alle aktuellen Modelle verfügbar ist.

Video: Fritzbox aktualisieren

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren