Home FAQ iPad und iPhone Handy Codes – diese GSM- und Steuerung-Codes gibt es

iPad und iPhone Handy Codes – diese GSM- und Steuerung-Codes gibt es

von Kevin D.

iPad und iPhone Handy Codes – diese GSM- und Steuerung-Codes gibt es –  GSM-Code sind älter als Smartphones* mit Android* oder iOS. Die Technik ist mittlerweile weit fortgeschritten, so dass sich eine Vielzahl der GSM-Codes inzwischen auch leicht über die entsprechenden Menüs beim iPhone oder iPad einstellen lassen. Nichtsdestotrotz werden die GSM-Codes jedoch weiterhin genutzt, da diese sehr benutzerfreundlich sind.

Hinweis: Einige der hier aufgeführten Handycodes funktionieren auch bei anderen Herstellern und Modellen. Allerdings leider nicht alle, daher sollte man spezifisch bei anderen Herstellern suchen, wenn man Geräte-Codes für andere Modelle haben möchte. Wir haben diese hier zusammen gesellt: Huawei Handycodes | Samsung Handycodes

iPhone Handy Codes

Diese Codes sind Steuerungcodes direkt für das iPhone und haben nichts mit dem Netz oder der Rufnummer zu tun. Daher kann man sie auch nutzen, wenn die Geräte kein Netz* haben sollten oder keine Simkarte verfügbar ist.

  • *#06#: Mit diesem Handycode kann man die IMEI der Geräte abrufen. Das klappt bei allen iPhone Geräten und die IMEI ist dabei die Serienummer der Modelle und beispielsweise wichtig, wenn die Smartphones* gestohlen wurde.
  • *#1111#: Dieser Code gibt den Namen der Gerät aus. Damit kann man sich beispielsweise anzeigen lassen, wie die Modelle im WLAN angezeigt werden.
  • *#2222#:Zeigt die Hardware-Revisionen des iPhone an. Das ist bei Reparaturen wichtig, für den normalen Betrieb dagegen eher weniger.
  • *#7594#: Mit diesem Code kann man die Geräte herunter fahren. Das geht aber an sich einfacher über die Buttons.
  • *#*#4636#*#*: Diese Code gibt Zugriff auf eine ganze Reihe von Statistiken. Man kann sich hier zum Beispiel den Akkustand anzeigen lassen und noch mehr Daten zu Apps, Nutzung und allgemein dem iPhone.
  • *#34971539#: Dieser Code offenbart noch einige weitere Details zu den Modellen und gibt mehr Infos zur Firmware und zur Kamera der iPhone und iPad Modelle.

Eine weitere Codes erlauben die Steuerung von Verbindungen und brauchen daher ein Netz oder zumindest ein eingelegte aktive Simkarte.

  • *135#: Wer die eigenen Rufnummer nicht mehr kennt, kann sich über diesen Code diese wieder anzeigen lassen. Diese Funktion muss aber vom Anbieter unterstützt werden und das klappt leider nicht in allen Netzen.
  • *646#: Mit diesem Code kann man die Gesprächsübersicht aufrufen und erhält Details zu den letzten ausgehenden und eingehenden Anrufen auf dem Gerät. Geht natürlich einfacher über die Telefon-App.
  • *3001#12345#*: Dieser Code stellt Informationen zum aktuellen Netz zur Verfügung. Damit sieht man, welches Netz genutzt wird und auch weitere Details zur Netznutzung. Das kann vor allem dann hilfreich sein, wenn es aktuell Probleme mit dem Netz und den Netzverbindungen gibt.
  • *3370#: Dieser Codes startet den EFR-Modus (Enhanced Full Rate). Damit verbessert sich die Sprachqualität und man verbraucht im Gegenzug aber auch mehr Energie.  Man kann diesen Modus wieder abschalten über die #3370#
  • *4720#: Dieser Code ist das Gegenteil und aktiviert den Half-Rate-Modus (HFR-Modus). Damit senkt man die Sprachqualität und senkt den Energieverbrauch. Die Abschaltung ist dann wieder über die it #4720# möglich.

Ein weitere Code ist die Nummer 1. Wenn man diese Taste länger drückt, verbinden sich die Modelle automatisch mit der Mailbox*.

Diese Codes müssen bei der Eingabe in der Regel mit der grünen Hörertaste bestätigt werden, erst dann werden die Codes ausgeführt.

Was sind GSM-Codes?

Das GSM bezieht sich auf das Mobilfunknetz der zweiten Generation (2G). Das Global System for Mobile Communications wurde hauptsächlich für Telefonie genutzt. Aufgrund der Vielzahl der Smartphones* und dem entsprechend erhöhten Datenverkehr gibt es mittlerweile bereits die vierte Generation 4G. Mit jeder neuen Generation erhöht sich die Datengeschwindigkeit. Bei den GSM-Codes handelt es sich, um eine Folge von Ziffern, Sternen (*) und Doppelkreuzen beziehungsweise Rauten (#). Diese zwölf Zeichen sind auf jeder Tastatur hinterlegt. Zur Aktivierung eines Codes muss man lediglich die entsprechende Kombination im Telefon eingeben und mit dem “grünen Hörer” bestätigen. Es werden die wichtigsten Codes aufgelistet, beginnend mit den Einstellungen zur Rufumleitung.

GSM-Codes für allgemeine Einstellungen zur Rufumleitung

Im Folgenden finden sich einige Codes für iPhones mit Standardverträgen von T-Mobile. Ein Großteil der Codes ist universell einsetzbar, bei einigen müssen Anpassungen bei den genutzten Rufnummern vorgenommen werden. Bei manchen Anbietern funktionieren vereinzelte Codes jedoch nicht, in diesem Fall hilft eine Nachfrage beim Provider.

  • ##002# – Alle Rufumleitungen deaktivieren.
  • ##004# – Alle bedingten Rufumleitungen deaktivieren.
  • ##61# – Verzögerte Rufumleitung deaktivieren.
  • ##62# – Rufumleitung, wenn nicht erreichbar, deaktivieren.
  • *#61# – Zeigt an, ob die verzögerte Rufumleitung aktiv ist
  • *#62# – Zeigt an, ob die Rufumleitung bei Nichterreichbarkeit aktiv ist.
  • *#67# – Zeigt an, ob die Rufumleitung im Besetztfall aktiv ist.
  • ##67# – Deaktivierung der Rufumleitung, wenn besetzt ist.

Neben den Einstellungen zur Rufumleitung gehören auch die Mailbox*-Einstellungen zu den GSM-Code-Klassikern. Weitere Hinweise allgemein zur Bedienung der Mailbox* haben wir in diesem Artikel zusammen gestellt: Mailbox abschalten und anschalten

GSM-Codes für die Nutzung der Mailbox

Diese Liste bezieht sich ebenfalls primär auf T-Mobile Verträge.

  • **004*3311# – Aktivieren aller bedingten Umleitungen auf Voicemail.
  • **21*3311# – Sofortige Rufumleitung auf Voicemail für alle Anrufe.
  • **61*3311# – Rufumleitung auf Voicemail nach 15 Sekunden.
  • **61*3311*11*ZEIT# – Rufumleitung auf Voicemail nach 5, 10, 15, 25 oder 30 Sekunden.
  • **62*3311# – Rufumleitung auf Voicemail aktivieren,falls nicht erreichbar.
  • **67*3311#– Rufumleitung auf Voicemail aktivieren, wenn besetzt.

Die “3311” steht dabei für Telekom*, für Vodafone* gilt “5500” und für o2* “331”. Die meisten oben genannten Codes gelten auch für die anderen beiden Anbieter, einfach die entsprechende Kennzahl von Vodafone* oder o2* anstatt der von T-Mobile eingeben. Abschließend werden noch einige allgemeine und nützliche GSM-Codes erwähnt.

Allgemeine und nützliche GSM-Codes

Dazu zählen beispielsweise:

  • *#06# – Seriennummern beziehungsweise IMEI-Nummer anzeigen.
  • *135# – eigene Rufnummer anzeigen lassen (nur bei T-Mobile Diensten)
  • *3001#12345#* – Feldmodus anzeigen, diese liefert eine Menge Informationen zur aktuellen Verbindung und Qualität
  • *#5005*7672# – zeigt die SMSC-Nummer an, dass ist die Kurzmitteilungszentralnummer.
  • *4720# – aktiviert HFR-Modus (half rate), dabei wird die Sprachqualität reduziert, für eine längere Akkuaufzeit.
  • *4720# – deaktiviert den HFR-Modus.

Weitere Links rund um das iPhone

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren