Home Allgemein Handys und Smartphones mit der besten Kamera 2019

Handys und Smartphones mit der besten Kamera 2019

von Susanne B

Handys und Smartphones mit der besten Kamera 2019 – Für viele Kunden soll heutzutage ein gutes Handy vor allem eindrucksvolle Bilder schießen und besondere Momente einfangen können. Darum wissen auch Hersteller und bewerben die Kamera als eines der wichtigsten Elemente ihrer Handys, besonders bei aktuellen Top-Modellen. Die Kameratechnik spielt dabei natürlich eine große Rolle, noch wichtiger ist allerdings das Ergebnis des Fotos. Doch welche Handys bzw. Smartphones haben derzeit die besten Kameras? Hierzu im Artikel mehr.

Die besten Kamera Handys und Smartphones im DXO Mark Benchmark

Die Kamera-Spezialisten von DXOMARK testen immer die aktuellen Modelle auf Herz und Nieren und veröffentlichen dann einen Benchmark Wert, mit dem man auf die Qualität der Kamera schließen kann. Da dieser Test immer gleich ist, kann man auf diese Weise die Modelle sehr gut vergleichen. Wer nach einem wirklich guten Handykamera sucht, ist beim DXOmark also gut aufhoben. Das Ranking wir dabei laufen aktualisiert und damit von Modellgeneration zu Generation neu gemacht. Preislich gesehen zahlt man derzeit bei Xiaomi* Mi 9 am wenigsten für eine richtige gute Smartphone*-Kamera, aber auch das Honor 20 pro (von Mitte 2019) ist preislich gesehen sehr interessant.

NAMEDXOMARKSELFIEPREISLINK
Huawei* Mate 30 pro12193über 1000 EuroAmazon
Samsung* Galaxy Note 10+ 5G117991099 Euro +Amazon
Samsung* Galaxy S10 5G11297über 1200 EuroAmazon
Huawei* P30 pro11289ca. 750 EuroAmazon
Honor 20 Pro111-599 EuroAmazon
OnePlus 7 Pro11186709 EuroAmazon
Huawei* Mate 20 Pro10975unter 500 EuroAmazon
Huawei P20* Pro10972ca. 430 EuroAmazon
Samsung* Galaxy S10+10996ca. 730 EuroAmazon
Xiaomi* Mi 9107-ca. 370 EuroAmazon

Letzte Aktualisierung: August 2019

Beste Handy-Kamera – das sagt die Stiftung Warentest

Im Heft 11/2019 hat auch die Stiftung Warentest Kamerahandys unter die Lupe genommen. Die Tester vergeben dabei die beiden besten Plätze an das Galaxy S10+ und das Apple* iPhone 11 pro max. Beide Modelle liegen mit einem Testurteil von GUT und einer Note von 1,6 bzw. 1,7 ganz vorn. Das Galaxy S10 bekommt einen extra Bonus als Preistipp – die Geräte sind nur unwesentlich schlechter als die Plätze 1 und 2, mit 735 Euro aber deutlich billiger.

Von einer bis drei Linsen pro Kamera alles vorhanden

Die aktuell besten Handy-Kameras bieten die neuen Modelle von Huawei. Die Modelle kamen zwar bereits Anfang 2018 auf den Markt, besonders das Huawei p20* pro führt aber immer noch das Ranking bei DxOMark an. Die Kameras für das Huawei P20* und P20 Pro sind in Zusammenarbeit mit Leica entstanden. Beide Kameras werden von einer Künstlichen Intelligenz (KI) unterstützt, die für die optimalen Einstellungen in der Kamerasoftware sorgt, indem sie über eine Szenen- und Objekterkennung verfügt. So wählt der Auto-Modus sehr zuverlässig die idealen Einstellungen. Die Hauptkamera des P20 ist eine Dualkamera, die über einen 20 MP-Sensor und einen Sensor mit 12 MP verfügt. Beim P20 pro hat Huawei noch einen drauf gelegt und gleich eine Kamera mit drei Sensoren verbaut. Diese Triple-Kamera verfügt über 40 MP, 20 MP und 8 MP. Damit ist das P20 pro das erste Smartphones, das über eine Triple-Kamera verfügt. Auch die Anzahl von 40 MP ist eine Besonderheit, die für das P20 Pro spricht. Die Bilder werden durch die drei Sensoren sehr detailreich, farbintensiv und scharf. Der Zoom des P20 pro wurde auch überarbeitet, sodass es einen dreifachen optischen und fünffachen Hybrid-Zoom besitzt. Die Bilder werden mit dem P20 pro auch bei wenig Licht sehr gut, denn im Nacht-Modus gibt es eine Langzeitbelichtung. 6 Sekunden lang nimmt das Handy Bilder auf und kombiniert diese zu einem Foto. So wird das gesamte Bild deutlich heller als bei einem herkömmlichen Bild mit Blitz.

Samsung hat sich bei seinen zwei neuen Flaggschiffen der S-Serie auch eine Neuheit einfallen lassen. Das S9 und das S9 Plus sind die ersten Smartphones, die eine Kamera mit einer variablen Linse besitzen. So kann die Linse zwischen zwei Einstellungen wählen: klein mit f/2.4 und groß mit f/1.5. Durch die große Einstellung erreicht deutlich mehr Licht den Kamerasensor, sodass auch Aufnahmen bei Nacht sehr realistisch aussehen. Hier schafft es die Kamera, dass viele Details erkennbar werden, ohne dass manche Bereiche völlig überstrahlt oder zu dunkel sind. Leider hat das S9 lediglich eine normale Kamera mit nur einer Linse, welche 12 MP hat. Im S9 Plus hingegen wurde eine Dual-Kamera verbaut, die zwei Sensoren mit jeweils 12 MP besitzt. Bei der zweiten Linse handelt es sich hier um eine Telelinse mit einer Brennweite von 6 mm. Beide Modelle verfügen über einen optischen Bildstabilisator und eine Super-SlowMo-Funktion bei Videoaufnahmen. Bei dieser Funktion werden bis zu 960 Bilder pro Sekunde aufgenommen.

Das Huawei P20 pro ist derzeit bei Amazon ab knapp 600 Euro zu haben. Wer noch etwas Zeit hat, kann auch auf das kommende Huawei P30 warten – bei diesem Modell wird das Unternehmen sicher auch wieder auf richtig gute Aufnahmen setzen.

Mittlerweile wurde auch das HTC Mate 20 pro getestet und erreicht (wenig überraschend) die gleichen Werte bei der Kamera – aktuell teilen sich also Huawei P20 pro und Mate 20 pro den ersten Platz im Ranking bei DxO-Mark.

Apple und HTC bieten ebenfalls gute Kameras

Auf Platz 2 bei den DXO-Benchmark liegt derzeit das iPhone XS max. Es rangiert vor allem bei den Kamerabildern auf einem Level mit dem Huawei P30 und ist daher auf jeden Fall eine Empfehlung für alle Nutzer, die nach einer richtig guten Kamera im Handy suchen. In der Zusammenfassung schreiben die Tester bei DxOmark zu den Ergebnissen des iPhone XS max:

The Apple* iPhone XS Max comes with one of the best mobile cameras we have ever tested, and in many areas offers noticeable improvements over last year’s iPhone X*. Both still and video image quality in bright light are excellent, with a very wide dynamic range and good detail. Autofocus and image stabilization work swiftly and efficiently, and the camera is very reliable overall, consistently delivering good results.

Den dritten Platz im DXO-Benchmark belegt derzeit ein HTC Gerät und das ist dann doch eine Überraschung. Das HTC U12+ kann mit wirklich guten Aufnahmen überzeugen und die gleiche Kamera findet man mittlerweile auch im Krypto-Handy HTC Exodus 1. Im Vergleich zum Vorgänger hat HTC die Kamera deutlich aufgewertet und auf ein extrem hohes Niveau gepusht. Die Tester schreiben daher auch dazu:

With an overall DxOMark score of 103 points, the U12+ offers a significant improvement over its predecessor, the U11, placing it alongside some of the best smartphones we’ve tested. The HTC U12+ excels for still photography, achieving a Photo score of 106, thanks to outstanding performance for color and autofocus, as well as very good results for artifacts, flash, zoom, and bokeh. It’s not perfect: opportunities for improvement include HDR exposures, which display slightly limited dynamic range compared to those from the best flagship competitors; noise is also visible in low light; and although zoom shots are excellent at 2x using the telephoto lens, details are lost at longer ranges.

Ältere Geräte im Kameratest

Die aktuelle Generation der iPhones bringt auch sehr gute Kamera mit sich, auch wenn es kleine Unterschiede zwischen den Modellen gibt.  Das iPhone 8* wurde auch lediglich mit einer normalen Kamera ausgestattet, die mit 12 MP fotografiert. Dafür gibt es optischen Bildstabilisator, fünffachen digitalen Zoom und einen vierfachen LED-Blitz. Auch bei schlechtem Licht bietet diese Kamera noch Aufnahmen mit sehr vielen Details, während man jedoch ein feines Bildrauschen sieht, das bei den vorherigen Kameras noch nicht so ausgeprägt war. Das iPhone 8* Plus besitzt nun schon eine Dual-Kamera, bei der beide Linsen 12 MP besitzen. Leider ist nur eine Linse mit optischen Bildstabilisator ausgestattet. Die Bilder sind ebenfalls sehr detailliert, aber haben einen leichten roten Farbstich, sodass sie zu warm wirken. Bei weniger Licht lässt die Farbwiedergabe nach und auch hier ist ein leichtes Bildrauschen zu sehen. Die Kamera des iPhone X* ist auf dem Papier noch etwas besser, da beide 12-MP-Sensoren einen optischen Bildstabilisator haben. Außerdem sind die Blendeneinstellungen etwas lichtempfindlicher, sodass die Bilder etwas heller werden.

Beim Samsung Galaxy Note 8 hat Samsung wieder zu einer Dual-Kamera gegriffen. Beide Linsen verfügen über 12 MP und optischen Bildstabilisator. Ein Sensor ist mit einem Weitwinkel-Objektiv ausgestattet und hat eine f/1.7 große Blende. Der zweite Sensor besitzt die Blendeneinstellung f/2.4 und ein Tele-Objektiv. Bei guten Lichtverhältnissen werden die Aufnahmen extrem hell und die Farbwiedergabe ist kontrastreich und satt. Die Farbwiedergabe bleibt auch bei schlechteren Lichtverhältnissen in Ordnung. Dafür findet man auch hier ein feines Bildrauschen, was dem Bild einiges an Details nimmt.

Mit einigem Abstand folgen weitere Handys aus dem Feld der Mittelklasse, die ebenfalls zufriedenstellende Ergebnisse liefern, aber nicht mit den eben vorgestellten Modellen mithalten können. Dazu gehören zum Beispiel das Sony Xperia XZ Premium, das LG G6 und das HTC U11. Jeder muss für sich selber entscheiden, wie wichtig ihm gute Kameras sind und wie oft bei wenig Licht fotografiert wird. man sollte nämlich immer bedenken, dass bei guten Lichtverhältnissen alle Kameras mittlerweile gute Bilder erzeugen. Hier bestehen kaum noch Unterschiede, die sich in normalen Situationen erkennen lassen.

Samsung Galaxy S8 ebenfalls mit Top-Kamera

Auch wenn der Hersteller HTC mit seinen Smartphone*-Kameras weit vorn ist, so ist der Hersteller Samsung nah dran. Das Samsung Galaxy S8* hat direkt nachdem HTC U11 die beste Kamera zu bieten. Immerhin ist der psychologische Vorsprung entscheidend, weswegen HTC besser abschneidet. Die Kamera im Galaxy S8* erntet auf jeden Fall viel Lob, durch seinen exzellenten Autofokus, akkuraten Weißabgleich sowie effektiven Rauschreduzierung. Doch im Vergleich zu der Konkurrenz produziert die Kameras beim S8 weniger scharfe Bilder. Außerdem kommt keine Dualkamera beim Samsung-Smartphone* zum Einsatz.

  • Kamera-Auflösung des Samsung Galaxy S8* mit 12 Megapixel

Das Huawei Mate 9 mit Leica-Kamera

Auch das Huawei bietet eine tolle Kamera, nicht zuletzt weil diese mit dem Leica-Label versehen ist und das bedeutet Top-Technik in Sachen Kamera. Die Kamera des Huawei Mate 9 ist eine Dual-Kamera bei dessen ein Schwarzweiß- sowie ein RGB-Sensor zum Einsatz kommt, die mit jeweils 20 und 12 Megapixel auflösen. Die Dual-Kamera verfügt über eine f/2.2 Blende, einen optischen Bildstabilisator, einen zweifachen optischen Zoom. Beim Portrait-Modus kommt der mittlerweile bekannte Bokeh-Effekt zur Anwendung.

  • Kamera-Auflösung des Huawei Mate 9 mit 2o und 12 Megapixel

Apple iPhone 7 Plus ebenfalls mit Dual-Kamera

Natürlich mischt auch der Hersteller Apple* ganz oben mit. Das Apple* iPhone 7* Plus ist mit einer Dual-Lens-Kamera ausgestattet, diese verfügt über einen optischem Zoom sowie über einen Quad-LED True-Tone-Blitz. Die Kamera besitzt ein Weitwinkelobjektiv mit 12 Megapixeln und weiter daneben ein Teleobjektiv auch mit 12 Megapixeln. Das Weitwinkelobjektiv bekommt eine f/1.8 Blende, während das Teleobjektiv eine f/2.8 Blende erhält. Damit ist ein 2-fach optischer Zoom sowie ein bis zu 10-facher digitaler Zoom möglich.

  • Kamera-Auflösung des Apple iPhone 7* Plus mit 12 und 12 Megapixel

Herzstück die Kamera beim Sony Xperia XZ Premium

Auch das Xperia XZ Premium gehört zu den Top-Smartphones dessen Herzstück die Kamera ist und diese hat auch einiges zu bieten. Besonders stark ist dabei die Front-Kamera, welche bei der Konkurrenz oft in den Hintergrund gerät. Beim Sony Xperia XZ Premium löst diese mit 13 Megapixel aus und ist mit Motion Eye-Kamera-Technologie ausgestattet. Somit können Slowmotion-Videos mit 960 Bildern die Sekunde in Full-HD aufgenommen werden. Auch die Hauptkamera ist mit 19 Megapixel sehr gut und startet innerhalb von 0,5 Sekunden, kommt mit 1/2,3″ Exmor Sensor und prädiktivem Hybrid Autofokus aus.

  • Kamera-Auflösung des Sony Xperia XZ Premium mit 19 Megapixel

Fazit: Die oben genannten Handys liegen in der Spitzengruppe sehr eng beinander. Spitzenreiter ist im Jahr 2017 bisher eindeutig das HTC U11. Dicht gefolgt vom Samsung Galaxy S8 und obwohl dessen Kamera nur 12 Megapixel aufweist, zeigt es, das eine hervorragende Blende, Sensor und Software im Zusammenspiel sehr gute Kameraleistung bringen. Das Huawei Mate 9 besticht vor allem mit Dualkamera-Technologie und knackigen Kontrasten. Das iPhone 7* Plus glänzt hingegen mit optischen Zoom und Quad-LED True-Tone-Blitz und besitzt zurzeit die zweitbeste verbaute Kamera in einem Smartphone.

Weitere Artikel zum Handys und Smartphones

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren