Neue Sicherheitslücke in mehreren D-LINK Routern – diese Modelle sind betroffen

Neue Sicherheitslücke in mehreren D-LINK Routern – diese Modelle sind betroffen – Auf Github wurde vo zwei Tagen eine Sicherheitslücke veröffentlicht, die mehrere Router von D-Link betrifft und die es erlaubt, aus der Entfernung die Geräte zu übernehmen oder sie zum Absturz zu bringen. Ob diese Lücke bereits ausgenutzt wird, ist nicht nicht bekannt, aber man kann davon ausgehen, dass es nach der Veröffentlichung schon bald die ersten Versuche in diese Richtung geben wird.

Folgende D-LINK Modelle sind betroffen:

  • D-LINK Router DIR-412
  • D-LINK Router DIR-868L
  • D-LINK Router DIR-880L
  • D-LINK Router DIR-885L
  • D-LINK Router DIR-890L
  • D-LINK Router DIR-895L

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik schreibt dazu:

Ein entfernter, anonymer Angreifer kann mehrere Schwachstellen in verschiedenen D-LINK Routern
ausnutzen, um die Kontrolle über das Gerät zu übernehmen, Informationen auszuspähen, bestimmte
Dateien zu manipulieren oder das Gerät zum Absturz zu bringen. […] Das BürgerCERT empfiehlt die zeitnahe Installation der vom Hersteller bereitgestellten Sicherheitsupdates, um die Schwachstellen zu schließen.

D-Link hat für die Modelle mittlerweile Sicherheitsupdates bereit gestellt um diese Lücke zu schließen. Man sollte also auch jeden Fall diese Patches installieren bzw. sicher stellen, dass auf den D-Link Modellen die jeweils neuste Version der Firmware läuft.

1 Gedanke zu „Neue Sicherheitslücke in mehreren D-LINK Routern – diese Modelle sind betroffen“

Schreibe einen Kommentar