Home News Samsung: Kamera soll 2020 unter dem Display verschwinden – aber wohl noch nicht bei den Topmodellen

Samsung: Kamera soll 2020 unter dem Display verschwinden – aber wohl noch nicht bei den Topmodellen

von Bastian Ebert
Note 10

Samsung*: Kamera soll 2020 unter dem Display verschwinden – aber wohl noch nicht bei den Topmodellen – Die Frontkamera ist aktuell für viele Hersteller ein Problem, denn sie verbraucht Platz auf der Vorderseite, den die meisten Anbieter lieber gerne für ein großes Display nutzen würden. Daher gibt es mittlerweile verschiedenen Ansätze: Öffnungen im Display, die bekannten Notch-Technik und auch die Popup-Kamera, die bei Bedarf ausgefahren werden.

Samsung* könnte 2020 nun endlich auf eine Technik setzen, die dieses Problem lösen könnte: die Kamera verschwindet komplett hinter dem Display und dem Glas und braucht damit keinen separaten Platz auf der Vorderseite des Smartphones* mehr. Auf diese Weise könnte die komplette Front der Modelle für das Display genutzt werden und man braucht trotzdem keinen komplexen Slider- oder Popup-Mechanismus für die Kamera. Die entsprechende Technik ist an sich bereits vorhanden, aber die Qualität der Aufnahmen wurde damit so schlecht, dass die Unternehmen lieber auf einen Einsatz verzichtet haben.

Bei Samsung* scheint man dieses Problem nun gelöst zu haben, denn Leaker Ice Universe geht davon aus, dass man dort in 2020 ein erster Modell mit dieser Technik auf den Markt bringen wird. Allerdings soll die Kamera unter dem Display wohl nicht beiden kommenden Premium-Modellen eingesetzt werden – das Galaxy S11 und auch das Galaxy Fold 2 werden also wohl mit normaler Frontkamera auf den Markt kommen. Stattdessen wird es entweder eine neue Geräteklasse geben oder Samsung testet diese Technik wieder an einem Mittelklasse-Modelle. Das kennt man aus diesem Jahr vom Samsung Galaxy A80.  Dort setzt das Unternehmen auf eine rotierende Kamera die je nach Anwendung als Hauptkamera oder auch als Frontkamera eingesetzt werden konnte. So wirklich durchgesetzt hat sich diese Technik aber wohl eher nicht. Daher bleibt auch abzuwarten, wie die Nutzer auf eine Kamera unter dem Display bei kommenden Samsung Modellen reagieren werden. Von diesem Feedback wird auch abhängen, ob diese Technik dann auch in weiteren Smartphones* des Unternehmens zu finden ist oder eher nicht.

Bild: Samsung Galaxy Note 10

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren