Home HerstellerApple Apple iPhone und iPad: 10.000 gefälschte Geräte eingetauscht

Apple iPhone und iPad: 10.000 gefälschte Geräte eingetauscht

von Tobias

Apple* iPhone und iPad: 10.000 gefälschte Geräte eingetauscht – In den USA startet derzeit ein größerer Prozess gegen professionelle Betrüger, die mit gefälschten iPad und iPhone Modelle mehrere Millionen Dollar verdient hatten. Insgesamt sind dabei 14 Personen angeklagt und es geht um eine Schadenssumme von um die 6 Millionen Dollar.

Hintergrund ist dabei eine Art Tauschgeschäft. Die Betrüger benutzten gefälschte iPhone und iPad Modelle, die man aus China billig bezogen hatte. Dazu wurden IMEI- und Serienummern von tatsächlich vorhandenen Geräten eingesetzt. Danach beschädigten die Betrüger die Billig-Geräte und ließen sie im Apple*-Store gegen neue Modelle mit korrekten Serien-Nummern und anderen IMEI austauschen. Die so aufgewerteten Modelle wurden dann nach China verschickt und dort teuer verkauft. Insgesamt sollen so mehr als 10.000 unterschiedliche Apple* Modelle umgetauscht worden sein – in erster Linie natürlich die neuen teuren iPhone und iPad Geräte des Unternehmens. Das hört sich erstmal viel an, bei den Verkaufszahlen von Apple sind aber 10.000 Geräte wahrscheinlich vorerst nur ein eher geringer Schaden.

Apple hat sich selbst noch nicht dazu geäußert, scheint aber zumindest mit den Behörden in den USA in dieser Sache zusammenzuarbeiten. Unklar ist, wie das Unternehmen mit Kunden umgeht, die von der missbräuchlichen Nutzung von Serien-Nummer und IMEI betroffen sind. Es bleibt also offen, wie das Unternehmen reagiert, wenn ein Kunden mit einem defekten Gerät in einen Appe Store kommt, dessen IMEI bereits bei diesem Betrug benutzt wurde.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren