Home HerstellerApple Apple Quartalszahlen: die Abhängigkeit vom iPhone sinkt weiter

Apple Quartalszahlen: die Abhängigkeit vom iPhone sinkt weiter

von Bastian Ebert

Apple* Quartalszahlen: die Abhängigkeit vom iPhone sinkt weiterApple* hat die Geschäftszahlen für für das letzte Quartal bekannt gegeben und konnte im Zeitraum vom Juli bis September die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr wieder steigern. Insgesamt setzte das Unternehmen 64 Milliarden US Dollar um – das sind etwa 2 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Gewinn liegt allerdings etwas unter den Werten aus dem Vorjahr.

“Wir haben ein hervorragendes Geschäftsjahr 2019 mit dem höchsten, jemals in einem vierten Quartal erzielten, Umsatz abgeschlossen, angetrieben durch ein beschleunigtes Wachstum von Services, Wearables und iPad,” sagt Tim Cook, CEO von Apple*. “Mit begeisterten Kunden und Testern der neuen iPhone-Generation, dem heutigen Verkaufsstart der neuen AirPods Pro mit aktiver Geräuschunterrückung, dem mit Spannung erwarteten Start von Apple TV+ in gerade einmal zwei Tagen und unserem stärksten Lineup an Produkten und Services aller Zeiten, sind wir sehr optimistisch, was das Weihnachtsquartal betrifft.”

Der Umsatz mit den iPhone Modelle liegt allerdings weiter unter den Zahlen aus dem letzten Geschäftsjahr. Im letzten Quartal lag der Umsatz nur noch bei 33,3 Milliarden US Dollar und damit fast 3,5 Milliarden US Dollar unter den Zahlen aus dem Vorjahr. Im Gesamtergebnis kann Apple dieses Rückgang aber mehr als kompensieren. Vor allem im Bereich der Wearables und im Service-Bereich stiegen die Zahlen deutlich an. Bei den Wearables und den anderen Geräten machte das Unternehmen fast 2,5 Milliarden Dollar mehr Umsatz und beim Service-Bereich stieg der Umsatz ebenfalls um fast 2 Milliarden Dollar an. Insgesamt bleibt damit unter dem Strich mehr Umsatz.

Dazu zeigt sich einmal mehr, dass Apple nicht mehr ganz so abhängig vom iPhone ist wie in den letzten Jahre. Die Geräte machen immer noch etwa die Hälfte des Umsatzes aus, aber sollte es Schwächen beim Absatz in diesem Bereich geben, kann Apple das mittlerweile durch Geschäfte und Erfolge in anderen Bereichen kompensieren. Apple emanzipiert sich also weiter vom iPhone.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren