Home HerstellerApple Stiftung Warentest: Apple Watch misst am genausten

Stiftung Warentest: Apple Watch misst am genausten

von Bastian Ebert

Stiftung Warentest: Apple* Watch misst am genausten – Die Stiftung Warentest hat in der Aktuellen Ausgabe (Dezember 2019) insgesamt 13 Smartwatches unter die Lupe genommen und die Modelle hinsichtlich ihre Features und der eingesetzten Technik geprüft. Ein Fokus lag dabei auf den gemessenen Daten, denn alle Smartwatches bieten mittlerweile auch die Möglichkeit, über verschiedene Tracker Körperfunktionen und Aktivitäten aufzuzeichnen.

Die besten Ergebnisse erzielte in diesem Bereich die Apple* Watch. Von den 13 Modellen im Test liefert sie die besten Daten und lag fas immer korrekt bei der Aufzeichnung. Andere Uhren hatten an der Stelle mehr Probleme, vor allem beim Puls aber auch beim Erkennen von Sportarten und Aktivitäten. Beispielsweise hatten viele Uhren beim Schwimmen Probleme, Streckenlänge und Aktivität korrekt zu erfassen. Die Apple* Watch war allerdings auch die teuerste Smartwatch im Test. Mit um die 480 Euro zahlt man die Uhr fast 150 Euro mehr als für das teuerste andere Modell. Zumindest bei der Datenerfassung scheint sich dieser Aufpreis allerdings zu lohnen, vor allem dann wenn man ohnehin bereits ein iPhone nutzt.

Daneben gab es aber bei fast allen Geräten Kritik im Bereich des Datenschutzes, weil Daten an den Hersteller weiter gegeben wurde. Auch Apple genehmigt sich eine solche Datenweitergabe. Teilweise wurden auch Schadstoffe nachgewiesen. Bei der Stiftung Warentest schreibt man dazu:

Hinzu kommt: Die Daten­schutz­erklärungen von 9 der 13 Anbieter weisen sehr deutliche Mängel auf. Und drei Uhren fielen wegen Schad­stoffen auf: Das Armband enthielt eine hohe Menge Bisphenol A. Der Stoff kann den Hormon­haushalt und die Frucht­barkeit beein­trächtigen. Die in den Armbändern der Uhren gefundenen Mengen bedeuten keine akute Gesund­heits­gefahr. Für Bisphenol A gilt jedoch der Grund­satz, die Aufnahme so gering wie möglich zu halten, zumal der Stoff auch in vielen anderen Alltags­produkten enthalten sein kann.

Insgesamt reichten die Ergebnisse von GUT (Apple Watch und Garmin Smartwach) bis zu MANGELHAFT. Es lohnt sich also beim Kauf einer neuen Smartwatch sehr genau hinzuschauen.

Diesen Artikel kommentieren