Bluetooth SIG stellt neue Audio Standard für Bluetooth vor

Bluetooth SIG stellt neue Audio Standard für Bluetooth vor – Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) ist nicht nur für die Zertifizierung von Bluetooth Geräte zuständig, sondern entwickelt die Technik auch immer weiter. Nun wurden neue Standards im Bluetooth Audio angekündigt, die zukünftig die Nutzung noch einfacher und flexibel machen sollen. Unter anderem wurde LE Audio auf Bluetooth Low Energy (LE) Basis vorgestellt, so dass auch mit geringem Energieverbrauch diese Inhalte genutzt werden können. LE Audio wird einen neuen hochwertigen, aber auch stromsparenden Audio-Codec enthalten. LC3 bietet hohe Qualität auch bei niedrigen Datenraten und wird Entwicklern eine enorme Flexibilität bieten. So können sie bessere Kompromisse zwischen wichtigen Produkteigenschaften wie Audioqualität und Stromverbrauch eingehen.

„Mit fast einer Milliarde Audiogeräten, die im vergangenen Jahr ausgeliefert wurden, ist Audio der größte Bluetooth-Markt“, sagt Mark Powell, CEO der Bluetooth SIG. „Die Einführung von LE Audio ist ein Paradebeispiel dafür, wie die Gemeinschaft von Bluetooth-Entwicklern Technologien und Produktinnovationen vorantreibt sowie die Bereitstellung noch besserer und leistungsfähigerer Audio-Produkte mit Bluetooth ermöglicht.“

Besonders interessant dürfte daneben auch Broadcast Audio sein. Damit kann man auf kleinem Raum Audio-Inhalte teilen und streamen.

Bei Bluetooth Sig schreibt man im Original dazu:

Mit LE Audio kündigt die Bluetooth SIG Broadcast Audio an. Mit dieser Funktion kann ein Sender Töne an eine unbegrenzte Anzahl von Empfängern übertragen. Broadcast Audio eröffnet völlig neue Möglichkeiten für Innovationen, einschließlich Audio Sharing. 

Die Bluetooth-Audiofreigabe kann sowohl persönlich als auch standortbezogen erfolgen. Mit der persönlichen Audiofreigabe können Menschen ihr Bluetooth-Audioerlebnis mit anderen Menschen in ihrer Umgebung teilen, zum Beispiel Musik von einem Smartphone* mit Familie und Freunden. Dank ortsbezogenem Audio Sharing können öffentliche Einrichtungen wie Flughäfen, Bars, Fitnessstudios, Kinos oder Konferenzzentren nun Bluetooth Audio nutzen, um das Besuchererlebnis zu verbessern. 

Es dürfte allerdings noch etwas dauern, bis diese neuen Standards auch durch die Hersteller umgesetzt sind. Konkrete Geräte wurden bisher noch nicht angekündigt.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar