Home FAQ Facebook Konto gehackt – wie kann man sich schützen und wie reagiert man bei einem Hack richtig?

Facebook Konto gehackt – wie kann man sich schützen und wie reagiert man bei einem Hack richtig?

von Tobias

Facebook Konto gehackt – wie kann man sich schützen und wie reagiert man bei einem Hack richtig? – Etwa 28 Millionen Nutzer in Deutschland sind regelmäßig oder sogar täglich auf Facebook aktiv und daher sind Facebook und Facebook Konto ein sehr interessante Angriffsziel, weil man damit unter Umständen sehr viele Menschen erreichen kann. Darüber lassen sich dann Spam-Angebot verteilen oder auch Nachrichten mit Phishin-Seiten an Freunde verschicken. Ein Hack eines Facebook Kontos gefährdet damit nicht nur den betroffenen Account, sondern auch die Freude dieses Accounts.

In diesem Artikel wollen wir daher auf die Sicherheit eingehen und wie man sich vor unbefugten Zugriffen auf den FB Account schützen kann.

Wie kann man sich gegen einen Facebook Konto Hack schützen?

Prinzipiell gelten für die Konto auf Facebook die gleichen Sicherheitsregeln, die man auch von anderen Online-Konten und Accounts her kennt. Facebook bietet aber noch einige zusätzliche Sicherheitssystem wie die 2-Faktor-Authentifizierung um unrechtmäßige Zugriffe auf die Accounts zu erschweren.

Die Polizei empfiehlt dabei folgende Sicherheitshinweise:

  • Starke Passwörter statt „1234“ verwenden! Am Wichtigsten sind starke Passwörter für E-Mail-Konten. Diese Konten dienen auch dem Zurücksetzen anderer Konto-Kennwörter.
  • Aktivieren Sie die 2-Faktor-Authentifizierung. Immer, wenn sich jemand an einem neuen Gerät oder Browser anmeldet, muss die Anmeldung dann an einem der bekannten Geräte/Browser bestätigt werden.
  • Daten sparsam veröffentlichen! Ihr Geburtsdatum muss nicht jeder kennen.
  • Aktuelle Viren-Programme nutzen!
  • Nehmen Sie keine Freundschaftsanfragen von Leuten an, die Ihr nicht kennt.
  • Kontrollieren Sie, ob es doppelte Profile unter Ihrem Namen gibt. Sie könnten von Namensvettern oder von Betrügern stamm. Im Zweifel: Informieren Sie die Netzwerk-Betreiber!
  • Bei Datenmissbrauch: Beweise sichern z.B. durch Sreenshots, Aufschreiben von Uhrzeiten und Namen, Anzeige erstatten!#
  • nicht zu vielen Drittanbietern Zugriff geben und diesen immer mal wieder prüfen

Vor allem im Bereich Datenschutz kann man mittlerweile sehr detailliert einstellen, welche Daten angezeigt werden und das sollte man auch nutzen um sensible Daten nur Freunden anzuzeigen.

Woran erkennt man, dass das eigene Konto bei Facebook gehackt wurde?

Gehackte Facebook Konten sind meistens aktiv, auch wenn man selbst gar nichts gemacht hat und daran erkennt man sehr gut, dass jemand anders Zugriff auf den Account hatte. Häufig kommen dann auch Nachfragen von Freunden und Bekannten aufgrund von Nachrichten. Facebook selbst schreibt zum Erkennen von fremden Zugriffen im Account:

  • Deine E-Mail-Adresse oder dein Passwort wurde geändert.
  • Dein Name oder dein Geburtsdatum wurde geändert.
  • Es wurden Freundschaftsanfragen an Personen geschickt, die du nicht kennst.
  • Es wurden Nachrichten verschickt, die nicht von dir stammen.
  • Es wurden Beiträge erstellt, die nicht von dir stammen.

Im schlimmsten Fall wurden auch die Zugangsdaten geändert, dann kommt man gar nicht mehr in den Account und das ist dann immer eine sicheres Zeichen, dass es einen Fremdzugriff auf das Facebook Konto gab.

Was tun wenn das Facebook Konto gehackt wurde?

Wenn das Facebook Konto gehackt wurde, ist es wichtig, wieder Zugriff auf auf den Account zu bekommen und dann dafür zu sorgen, dass es keine weiteren Fremdzugriffe geben kann. Beim ersten Punkt hilft Facebook weiter und hat dazu eigenen Unterseiten bereit gestellt.

Facebook selbst schreibt dazu:

Wenn du der Meinung bist, dass dein Konto gehackt oder übernommen wurde, solltest du diese Seite besuchen, um dein Konto abzusichern. Wir werden dich dazu auffordern, dein Passwort zu ändern und deine letzte Anmeldeaktivität zu überprüfen.

Um zukünftig Hack beim Facebook Account zu unterbinden sollte man danach die Tipps oben zum Schutz des Kontos umsetzen und kontrollieren, ob das geholfen hat und die Fremdzugriffe nicht mehr stattfinden.

Diesen Artikel kommentieren