Home News 1.500 Euro Prepaid Guthaben direkt von der Staatsanwaltschaft

1.500 Euro Prepaid Guthaben direkt von der Staatsanwaltschaft

von Tobias

1.500 Euro Prepaid Guthaben direkt von der Staatsanwaltschaft – Im Zuge von Ermittlungsverfahren und Einsätzen werden auch immer wieder Gegenstände eingezogen, die noch Wert haben. Mittlerweile werden diese Sachen recht häufig auch direkt wieder weiter verkauft, es gibt dafür inzwischen sogar ein eigenes Portal unter justiz-auktionen.de.

Dort findet man nun ein recht interessantes Angebot: gleich 100 Prepaid Guthabenkarten werden mit einem Schlag versteigert. Jeder steht für 15 Euro Guthaben und so kann man dann direkt 1.500 Euro Prepaid Guthaben zu einem möglicherweise sehr guten Preis bekommen, denn das aktuelle Gebot liegt bei 621 Euro – also bei weniger als der Hälfte des Wertes. In den Details zur Auktion heißt es:

100 Telekom*/T-Mobile Prepaid-Karten zu je 15 Euro (jeweils 10 Stück)

Die Echtheit der Karten wurde von der Telekom* Bonn bestätigt.

Der Zustand ist valid. Das jeweilige Guthaben ist vorhanden.

Originalverpackt (verschweißt)

Die Prepaid Guthabenkarten kommen dabei von der Staatsanwaltschaft Münster – den genauen Hintergrund und die Herkunft erfährt man aber nicht. Interessant sind diese Prepaid Guthaben-Karten natürlich in erster Linie für Nutzer mit einem Telekom* Prepaid Tarif, für den man dieses Guthaben nutzen kann. Für das Vodafone* Netz und auch für Prepaid Angebote im O2* Netz lässt sich dieses viele Guthaben leider nicht einsetzen.

Wer mitsteigern möchte – die Auktion gibt es direkt hier:

Diesen Artikel kommentieren