Home SoftwareAndroid Sicherheitsbedenken: Google warnt Huawei-Nutzer vor extern geladenen Core-Apps

Sicherheitsbedenken: Google warnt Huawei-Nutzer vor extern geladenen Core-Apps

von Bastian Ebert

Google warnt Huawei*-Nutzer: Google Apps nicht extern laden – Bei neuen Huawei* und Honor Geräten dürfen keine der normalen Google Cora Apps (beispielsweise Google Play Store,Gmail, YouTube, Maps) mehr vorinstalliert sein und daher sind die Unternehmen dazu über gegangen, den Nutzer die separate Installation zu empfehlen.

Google hat nun darauf reagiert und warnt vor solchen “sideloaded Google apps”. Das Unternehmen führt dabei Sicherheitsbedenken als auch Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes an. Dazu kann es nach Angaben von Google zu Problemen beim Einsatz kommen, denn im Falle von Sicherheitsprobleme könnte Google die Funktion dieser Apps einschränken

Google schreibt im Blog im Original dazu:

Because of the government restrictions described above, new Huawei* device models made available to the public after May 16, 2019 have not been able to go through this security process nor will they have Play Protect preloaded. As a result, they are considered “uncertified,” and will not be able to utilize Google’s apps and services.

In addition, sideloaded Google apps will not work reliably because we do not allow these services to run on uncertified devices where security may be compromised. Sideloading Google’s apps also carries a high risk of installing an app that has been altered or tampered with in ways that can compromise user security.

Möglicherweise hängt diese Warnung auch mit dme Marktstart des neuen Honor 9X zusammen. Die Huawei Marke setzt dabei zum ersten Mal auf den eigenen App-Store AppGallery und macht sich damit unabhängig von Google. Man kann davon ausgehen, dass auch Huawei bei den kommenden Modelle (beispielsweise beim Huawei P40) auf dieses System setzen wird.

Tatsächlich tut Google viel, um die Sicherheit im Play Store zu gewährleisten (wenn auch nicht immer erfolgreich), aber natürlich sind deswegen Apps aus andere Quellen nicht per se schadhaft oder ein Sicherheitsrisiko. Mittlerweile arbeitet Huawei auch bereits an einer anderen Lösung, um Apps und Alternativen zu den Google Core Angeboten auf den Markt bringen zu können.

Die Probleme mit den Apps betreffen dazu nur Modelle, die nach dem 16. Mai 2019 zertifiziert wurden. Geräte die davon aus den Markt gekommen sind oder technisch auf diesen Geräten basieren, können weiterhin sowohl Android* als auch die Google Core Apps nutzen.

Diesen Artikel kommentieren