HTC Vive Cosmos – modulare VR-Brille vorgestellt

HTC Vive Cosmos – modulare VR-Brille vorgestellt – HTC setzt mit der Vive Cosmos Serie auf einen interessanten neuen Ansatz im Bereich der VR-Brillen. Das Unternehmen bietet ein komplettes System unter diesem Namen an und die Cosmos Brille selbst st aufrüstbar – man kann sie also an die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten anpassen. Kernstück sind dabei 3 modulare Frontplatten, die genutzt werden können. Gleich geblieben ist dagegen der Anschluss an den PC. Die Vive Cosmos Systeme benötigt immer einen PC zur Generierung der Umgebung.

Das Produkt ist seit gestern für 799 EURO erhältlich. Die Frontplatte mit sechs Kameras wird als eigenständiges Zubehör im zweiten Quartal für 220 EURO verfügbar sein.

Darüber hinaus wird es zukünftig noch weitere Produkte geben, die HTC ebenfalls bereits angekündigt hat, es fehlen aber teilweise noch die Daten für den Marktstart:

VIVE Cosmos Elite
VIVE Cosmos Elite verbindet die Leistung des externen Trackings mit der Flexibilität der 6-Kamera-Inside-Out-Technologie, um auch die Bedürfnisse der anspruchsvollsten VR-Enthusiasten zu erfüllen.

Durch den Einsatz der Lighthouse-Basisstationstechnologie erleben die Benutzer die Leistung und Präzision des SteamVR-Trackings. VIVE Cosmos Elite unterstützt auch das VIVE-Ökosystem von Peripheriegeräten, einschließlich des VIVE Tracker, der eine große Bewegungsfreiheit für VR-Steuerungen bietet, und den Wireless-Adapter für ein kabelloses VR-Erlebnis.

Das Elite-Paket wird noch im ersten Quartal 2020 für 999 EURO im Handel erhältlich sein. Die External Tracking-Frontplatte wird weltweit als eigenständiges Zubehör im zweiten Quartal für 220 EURO als Upgrade für VIVE Cosmos oder VIVE Cosmos Play eingeführt.

VIVE Cosmos XR
Die VIVE Cosmos XR ist eine demnächst erscheinende eigenständige Edition der Frontplatte für die modulare VIVE Cosmos, die erstmals hochwertige XR-Durchgangskameras auf die VIVE Cosmos bringt. Die VIVE Cosmos XR, die im zweiten Quartal als Entwicklerkit erscheint, ermöglicht ein nahezu vollständig durchgehendes Sichtfeld, das den Großteil des VR-Displays (bis zu 100 Grad FOV) nutzt, um reale und virtuelle Inhalte zu integrieren. Die VIVE Cosmos XR ist mit hochwertigen Durchgangskameras ausgestattet und kombiniert eine scharfe Ansicht für Überlagerungen der realen Welt, die nahtlos in die virtuelle Welt überblendet wird. Weitere Informationen zu VIVE Cosmos XR werden auf der kommenden GDC-Konferenz vorgestellt.

VIVE Cosmos Play
VIVE Cosmos Play öffnet Neueinsteigern die Tür zu VR und macht den Einstieg in die Premium-VR so einfach wie nie zuvor. VIVE Cosmos Play verwendet ein 4-Kamera-Inside-Out-Tracking, um Nutzer auf ihre VR-Reise zu schicken. Das Gerät lässt sich mit der Zeit erweitern, um neue Bedürfnisse zu erfüllen.

Besitzer der Cosmos Play können diese leicht mit VIVE’s zahlreichen VR-Zubehörteilen, wie z.B. der kompletten Palette an VIVE Cosmos Faceplates, aufrüsten. Weitere Einzelheiten zu VIVE Cosmos Play werden in den kommenden Monaten veröffentlicht.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar