Home FAQ Samsung Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra – Backup erstellen und aufspielen

Samsung Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra – Backup erstellen und aufspielen

von Bastian Ebert

Samsung* Galaxy S20*, S20+ und S20 Ultra – Backup erstellen und aufspielen – Die Spitzenmodelle von Samsung* für 2020 hören auf die Bezeichnung Samsung* Galaxy S20*, S20+ und S20 Ultra und das Unternehmen hat damit die bekannte Galaxy S-Serie weiter entwickelt. Im Fokus standen dabei die Nutzung von 5G und auch die Kamera, die vor allem beim Galaxy S20* ultra deutlich weiter entwickelt wurde.

Das Unternehmen schreibt zu den neuen Möglichkeiten rund um 5G:

Mit 5G bricht ein neues Jahrzehnt voller mobiler Innovationen an. Damit Nutzer die neue Technologie voll ausschöpfen können, ist jedes Smartphone* der Galaxy S20-Serie, bestehend aus dem Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra 5G , mit der aktuellsten 5G-Technologie ausgestattet. Das Galaxy S20 Ultra 5G ist sowohl mit Niedrigfrequenzbändern als auch Hochfrequenzbändern kompatibel, während das Galaxy S20|S20+ Niedrigfrequenzbänder nutzt, um sich mit dem 5G-Netzwerk zu verbinden. Schon jetzt wird neben dem üblichen 5G auch Standalone-5G unterstützt, mit dem sich Nutzer mit fortschreitendem Netzwerkausbau auf Vorteile wie eine stabilere Verbindung, kürzere Latenzzeiten und eine erhöhte Geschwindigkeit* bei Uploads freuen können.

Natürlich unterstützen die neuen Spitzenmodelle aber auch die normalen Funktionen, die man von Handys und Smartphones kennt und auch bei der Galaxy S20 Serie ist es wichtig, ab und an die eigenen Daten zu sichern um bei Problemen reagieren zu können.

Samsung Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra – Backup erstellen und aufspielen

Am 31.03. ist der „Welt Backup Tag“, das es so einen Tag überhaupt gibt, unterstreicht die Wichtigkeit des Themas. Bei Samsung-Smartphones ist bereits ein Backup-Tool vorinstalliert. Somit kann man alle Daten sichern und später wiederherstellen. Es ist ratsam vor dem Backup das Smartphone* vollständig zu laden, denn je nach Umfang der Daten kann die Sicherung einige Zeit in Anspruch nehmen. Zur Erstellung des Backups geht man wie folgt vor:

  1. Startet man die App „Datensicherung“ und bestätigt den Benutzerhinweis mit „zustimmen“.
  2. Danach tippt man auf „sichern“ und wählt den gewünschten Speicherort für das Backup aus. Zur Wahl stehen der Gerätespeicher, die eingelegte SD-Karte, ein angeschlossener USB-Stick oder ein Computer (wenn das Smartphone* angeschlossen ist).
  3. Tippt man auf „weiter“ und gelangt zur Übersicht der Daten.
  4. Dort sieht man die einzelnen Kategorien und klickt auf die zu speichernden Dateien mit „Ok“.
  5. Anschließend klickt man den Button „Sichern“. Das Backup wird daraufhin gestartet.
  6. Der Sicherungsprozess kann je nach Anzahl und Größe der Daten einige Zeit in Anspruch nehmen. Bis der Prozess vollständig abgeschlossen ist, schaltet man das Gerät weder aus noch sperrt man es.
  7. Sobald das Backup abgeschlossen ist, erscheint ein entsprechender Hinweis auf dem Display. Diese Datensicherung kann man später über die gleiche App und den Button „Wiederherstellen“ wieder einspielen.

Daneben gibt es auch eine ganze Reihe von hilfreichen Handbüchern von Dritten, die den Einstieg und die Bedienung von Android* besonders einfach machen sollen und auch noch mehr Hinweise rund um den Screenshot* geben. Diese funktionieren in der Regel für alle Modelle, da diese alle mit Android* arbeiten. Sie gehen aber natürlich nicht auf Besonderheiten der Modelle ein, sondern sind in erster Linie eine Anleitung* für das Android* Betriebssystem:

Smart Switch für das Backup nutzen

Mittlerweile bietet Samsung auch eine eigene Software an, mit der man Daten übertragen und auch sichern kann. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Auf vielen Galaxy Smartphones ist Smart Switch bereits als App installiert oder in die Einstellungen integriert. Starte die Smart Switch App oder öffne die Einstellungen und folge den unten gezeigten Schritten, um Smart Switch aus dem Menü heraus, hier am Beispiel des Galaxy S20, zu starten: Konten => Sicherung => Smart Switch

Im Video wird dann auch erklärt, wie genau man die App nurtzt:

 

Diesen Artikel kommentieren