Vodafone und Telekom planen nationales Roaming an 4.000 Mobilfunk-Masten

Vodafone* und Telekom* planen nationales Roaming an 4.000 Mobilfunk-MastenVodafone* und Telekom* wollen zukünftig besser zusammenarbeiten, wenn es darum geht, die Versorgung ihrer Kunden mit schnellem Internet zu verbessern. Konkret soll es in Zukunft an Standorten, an denen nur eines der beiden Unternehmen 4G/LTE bietet die Möglichkeit geben, das jeweilige Netz mit LTE mit zu nutzen. Wenn also nur die Telekom* an einer Funkzelle LTE hat, können das zukünftig auch Vodafone* Kunden mit nutzen und umgekehrt. Insgesamt soll diese Technik an 4000 Standorten verfügbar sein – wie genau die technische Umsetzung aussieht ist aber noch offen.

Vodafone schreibt im Original dazu:

Zusätzlich wollen Vodafone und Telekom nun auch in Gebieten kooperieren, in denen bislang nur einer der beiden Kooperationspartner LTE anbietet, den sogenannten „grauen Flecken“. Ziel ist es, für die Kunden beider Unternehmen eine bessere Mobilfunk-Erfahrung zu schaffen – in ländlichen Gebieten genauso wie an Verkehrswegen. Eine entsprechende Absichtserklärung haben die beiden Unternehmen jetzt unterzeichnet. Gespräche mit dem Bundeskartellamt und der Bundesnetzagentur finden derzeit hierzu statt. Die Kooperation soll in 2020 starten.

Zusätzliche Kosten für die Kunden wird es nicht geben. Man kann also als Verbraucher das jeweils andere Netz mit nutzen, ohne das extra abgerechnet wird. Dies soll möglich werden, weil die beiden Unternehmen jeweils die gleiche Anzahl an Funkmasten in diese Vereinbarung einbringen und so die Kosten und der Nutzen für Vodafone und Telekom jeweils gleich sind.

Vor dem Start muss allerdings noch die rechtliche Situation abgeklärt werden. So müssen sowohl das Bundeskartellamt als auch die Bundesnetzagentur als Aufsichtsbehörde ihr Okay zu diesem Vorhaben geben. Es gibt aber auch noch einige andere Bedingungen. Erschlossen werden sollen „graue Flecken“ ausschließlich in ländlichen Regionen und entlang wichtiger Verkehrswege.

Unabhängig von den rechtlichen Hürden ist es auf jeden Fall ein guter Schritt, wenn die Netzbetreiber enger zusammenarbeiten, denn es bedeutet letztendlich, dass die Kunden ein besseres Netz zur Verfügung haben.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar