Home News Corona-Tracking App entpuppt sich als Erpressungstrojaner

Corona-Tracking App entpuppt sich als Erpressungstrojaner

von Bastian Ebert

Corona-Tracking App entpuppt sich als Erpressungstrojaner – Die Corona-Angst wird zunehmend auch von Kriminellen ausgenutzt. Es gibt bereits Malware, die Zugriff auf Handys und Smartphones haben möchte und nun haben die Experten von SonicWall eine neue App entdeckt, die unter dem Namen Coronavirus Tracker verteilt wird und in eine ähnliche Richtung geht. Die App verspricht übersichtliche Statistiken zur Ausbreitung der Covid-19-Infektion – ähnlich wie man sie derzeit auf vielen Nachrichtenseiten in Form von Listen und Infografiken findet. Nach der Installation gibt es aber keine solchen Inhalte, stattdessen wird gedroht, die Daten auf dem Handy öffentlich zu machen, wenn nicht Geld gezahlt wird. Dazu wird das System verschlüsselt. Die App ist also ein klassischer Erpressung-Trojaner.

Die Sicherheitsexperten schreiben dabei zu den Details der App:

  • Application Name: Coronavirus Tracker
  • Package Name: com.device.security
  • Md5: d1d417235616e4a05096319bb4875f57

The permissions requested by the malware application are chosen to enable/start key functionality of the malware:

    • “Receive boot completed”  has been included to enable the service RebootReceiver
    • “Request ignore battery optimizations” has been included to ensure that the malware is not hibernated into a low power state to conserve battery

 

Nach Angaben der Sicherheitsexperten simuliert die App dies aber nur. Es gibt wohl keine Funktion um die Daten weiterzuverteilen und es liegt wohl auch keine tatsächliche Verschlüsselung vor. Die App imitiert damit nur einen Ransomware-Trojaner und setzt vor allem auf die Angst der Nutzer. Unabhängig davon sollte man die App aber dennoch nicht nutzen und lieber auf die offiziellen Quellen zurück greifen.

Diesen Artikel kommentieren