Home FAQ Huawei App Gallery – das sollte man zum neuen Huawei App-Store wissen

Huawei App Gallery – das sollte man zum neuen Huawei App-Store wissen

von Bastian Ebert

Huawei* App Gallery – das sollte man zum neuen Huawei* App-Store wissen – Huawei* darf durch das US Embargo nicht mehr aus die Google Apps unter Android* zugreifen. Das betrifft allerdings nur den Playstore und die Core-Apps des Unternehmens. Android* 10 und die anderen Apps sind weiter nutzbar, allerdings ist der Zugang schwierig, wenn auf den Geräten kein Playstore installiert ist. Zur Lösung dieses Problems setzt Huawei auf ein eigenes System: unter dem Namen Huawei App Gallery* (LINK) hat das Unternehmen einen eigenen App Store zur Verfügung gestellt mit dem man auf die Drittanbieter-Apps zugreifen kann und sich diese auch installieren lassen.

Die Huawei App Gallery* ist auf allen Huawei und Honor Modellen ab 2020 vorinstalliert und ersetzt dort auf diese Weise den Playstore von Google. Man findet die App Gallery beispielsweise bei der neuen Huawei P40 Serie (auch beim P40 lite) und dort wird dann immer dieser Hinweise mit angezeigt:

Sie können Apps direkt aus der Huawei AppGallery herunterladen. Darüber hinaus können Ihnen auch Dienste Dritter wie beispielsweise die AppSuche den Pfad zu weiteren Apps weisen. Weitere Information darüber, wie Sie Apps installieren können, erhalten Sie auf https://www.zukunftsversprechen.de/ oder über die Huawei Service Hotline unter 0800 7788 6633. Google Apps und Google Mobile Services stehen für die Huawei P40 Serie nicht zur Verfügung, was dazu führen kann, dass einige Apps von Drittanbietern derzeit nicht verwendet werden können.

Dann kann man sich sicher sein, dass die Modelle die Huawei App Gallery* nutzen.

Wie nutzt man die neuen Huawei App Gallery?

Im praktischen Einsatz gibt es an sich keinen wirklichen Unterschied zum originalen Playstore von Google. Die App hat lediglich ein anderes Symbol, wenn man sie öffnet findet man aber eine Oberfläche, wie man sie auch aus dem Playstore kennt. Man kann dort nach Apps suchen, diese aufrufen und bei Bedarf auch installieren. Die Anmeldung erfolgt nicht mehr mit dem Google Konto, sondern mit der Huawei ID. Diese braucht man also, der Zugang ist aber auch genau so einfach wie bei den Konten von Google.

Auch beim Umfang braucht man sich keine Sorgen zu machen. Es gibt Facebook, WhatsApp, die bekannten Spiele und Games. Einschränkungen bei der Nutzung gibt es in dieser Hinsicht also nicht. Teilweise geht das Unternehmen aber einen Umweg und leitet auf die Webseite der jeweiligen Anbieter weiter über die man die Apps installieren kann. Das scheint aber eine Fallback-Lösung zu sein und Huawei arbeitet daran, dass es immer weniger Apps gibt, die man nicht direkt installieren kann.

Welche Unterschiede zwischen PlayStore und Huawei App Gallery gibt es?

Unterschiede bestehen aber bei den Google Apps. Die originalen Apps von Google sind auch über die Huawei Gallery nicht installierbar. Das betrifft unter anderem Youtube, Google Mail oder auch Google Maps. Man muss in dem Fall also auf Alternativen zurückgreifen oder die Weboberfläche nutzen, denn im Browser lassen sich diese Dienste natürlich weiterhin nutzen. Man kann sie nur nicht direkt als App aufs Handy laden.

Noch ein Unterschied zwischen Google Playstore und App Gallery ist das Media-Angebot. Über den Playstore kann man auch auf Filme, Serien und Bücher zugreifen. Diese Funktion gibt es bei der App Gallery bisher noch nicht und es bleibt auch offen, ob Huawei in diese Richtung weiter entwickeln will. Angeblich wird aber wohl ein Videodienst folgen.

Wie sicher ist die neuen App Gallery?

Google selbst weist gerne darauf hin, dass man Apps aus Sicherheitsgründen nur über den Appstore installieren sollte. Huawei hat daher sehr viel Wert darauf gelegt, die App Gallery abzusichern und Maßnahmen zu installieren, die man auch vom Playstore her kennt und die das Vertrauen der Nutzer in dieses System erhöhen sollen. Konkret schreibt dazu Unternehmen dazu:

Alle Anwendungen werden überprüft, bevor sie in der Appgallery zugelassen werden.

    • Datenschutzprüfung,
    • Scannen von Sicherheitsschwachstellen,
    • Erkennung von boshaftem Verhalten 
    • manuelle Sicherheitsüberprüfung des App Namens.

Man kann allerdings leider nicht mehr auf die PlayProtect Funktion zurückgreifen. Dieses Sicherheitsfeature gibt es nur im Playstore und direkt von Google.

Fazit: Ist die Huawei App Gallery eine Alternative?

Für Verbraucher stellt natürlich die Frage, ob die Huawei App Gallery ein vollwertiger Ersatz für den Playstore ist und ob man daher die neuen Huawei Modelle nutzen kann, ohne größere Einschränkungen hinnehmen zu müssen.

Prinzipiell ist die App Gallery durchaus ein Ersatz für den Playstore und im Normalfall dürften die meisten Nutzer kaum merken, dass man nicht den Playstore nutzt. Das gilt allerdings nicht für die Core Aps direkt von Google und auch nicht für die Medieninhalten. Diese sind über die App Gallery nicht verfügbar und man muss sich daher Alternativen suchen (beispielsweise den Browser).

Dazu sollte Huawei nachbessern was die direkte Verfügbarkeit von Apps betrifft, der Umweg über die Anbieterwebseite ist nicht ganz so sicher und nicht ganz so komfortabel. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass in den nächsten Wochen und Monaten immer mehr Apps direkt verfügbar sein werden.

AppSuche App als Alternative

Wer die Huawei Gallery App nicht nutzen will, kann auch auf Drittanbieter in diesem Bereich zurückgreifen. Huawei selbst empfiehlt die Nutzung der Appsuche-App um Apps zu finden und zu installieren.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Diesen Artikel kommentieren