Samsung Galaxy A21 – 4fach Kamera und Display mit Öffnung für die Mittelklasse

Samsung Galaxy A21 – 4fach Kamera und Display mit Öffnung für die Mittelklasse – In der letzten Woche gab es bereits Hinweise auf das Samsung Galaxy A11 als Nachfolger der Einsteiger-Modelle, nun sind auch Grafiken der neuen Galaxy A21 Modelle aufgetaucht, die aktuell das Galaxy A20a ablösen sollen.

UPDATE: Mittlerweile gibt es auch die ersten Leistungstest für die Smartphones und auf Geekbench erreichen die Geräte Werte, die für ein Einsteiger-Modell okay sind. Dazu sieht man, dass es wohl 3GB RAM geben wird.

Man findet auch bei diesem Gerät das Design der Topmodelle. Samsung setzt also auch beim Galaxy A21 auf ein Display mit Öffnung für die Kamera. Das kennt man bereits vom Galaxy S10 und S20 und nun rollt Samsung diesen Ansatz weiter aus. Auf der Rückseite ist die Kamera da bestimmende Element und man findet dort eine 4fach Kamera. Leider sind die technischen Daten dafür noch nicht bekannt, es gibt aber bereits einige Hinweise, was Samsung plant.

Bei Androidheadlines schreibt man im Original zur Kamera:

While we’re talking cameras, there will be four cameras on the backside. We don’t have specifics on these cameras yet, but expect them to be a wide/main, telephoto, ultra wide and likely a depth sensor. It is unlikely to be a Time of Flight sensors, and instead something like a 5-megapixel sensor. The ToF sensors are still mostly reserved for the premium or high-end smartphones right now.

Samsung also has a dual-LED flash on the right of the camera layout. But perhaps more importantly, the camera bump doesn’t look like it’s going to be a thick one. Like the Galaxy S20 Ultra. It looks pretty modest, actually.

Auf der Rückseite erkennt man dazu noch eine Fingerabdruck-Sensor. Man man daran den Unterschied zu den Topmodelle – die Bildschirme sehen zwar ähnlich aus, der Sensor für die Fingerabdrücke ist aber nicht im Display integriert, sondern extra auf der Rückseite.

Preislich gesehen dürfte sich das Galaxy A21 im Bereich des Vorgängers einordnen. Das bedeutet wohl eine Kaufpreis zwischen 150 und 200 Euro. Wann genau die Modelle auf den Markt kommen und wann sie in Deutschland zu haben sein werden, steht aber noch nicht fest.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar