fraenk – neuer app-basierter Telekom Anbieter mit Licht und Schatten

fraenk – neuer app-basierter Telekom* Anbieter mit Licht und Schatten – Die Telekom* und Congstar* haben eine neue Marke gestartet und bieten unter dem etwas kuriosen Namen fraenk einen App-basierten Tarif an, der komplett über eine Smartphone* App verwaltet wird. Dieses Konzept kennt man bereits von Freenet Funk und mit einen Abwandlungen auch von Satellite. Man lädt sich also zuerst die fraenk App auf das Handy und kann dann darüber die Simkarte und den Tarif bestellen.

Das Unternehmen schreibt dabei selbst:

fraenk ist ganz einfach digital per App und nicht im Handel bestellbar – ohne Wartezeiten und Papierkram. Die fraenk App kann kostenfrei im Play Store und im Apple* Store heruntergeladen werden. Für die Bestellung ist lediglich eine einmalige Anmeldung in der App sowie ein PayPal Konto, über das die Bezahlung erfolgt, erforderlich. Ein einmaliger Bereitstellungspreis fällt nicht an. fraenk ist monatlich kündbar und spricht besonders Kunden an, die auf der Suche nach einem einfachen und günstigen Mobilfunktarif sind. Damit ist fraenk auch eine gute Alternative zur Prepaidkarte.

Im Vergleich zu den normalen Tarifen wird fraenk nicht in den Shops vertrieben, sondern ist wirklich nur über die App zu haben.  Die Vorteile der fraenk Tarife sind dabei recht interessant:

  • LTE25 direkt mit im Tarif enthalten (ohne Aufpreis)
  • VoLTE und WIFI Calling aktiv (gibt es sonst nur bei den originalen Telekom* Tarifen)
  • komplette Verwaltung über die App

Es gibt aber auch einige Punkte, an denen man merkt, dass sich Congstar* und die Telekom noch nicht ganz an die kompletten Innovationen getraut haben:

Man hat also das Gefühl, dass der innovative neue Ansatz nicht ganz zu Ende gedacht wurde bzw. dass die technische Umsetzung noch weiter gehen muss, damit fraenk alle Vorteile eines App-Tarifes ausspielen kann.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar