Home HerstellerHuawei Huawei P40 Serie offiziell vorgestellt – Vorbestellungen sind gestartet

Huawei P40 Serie offiziell vorgestellt – Vorbestellungen sind gestartet

von Bastian Ebert

Huawei* P40 Serie offiziell vorgestellt – Vorbestellungen sind gestartetHuawei* hat die P40 Serie offiziell vorgestellt und setzt in diesem Jahr gleich auf drei Modelle. Neben dem erwarteten Huawei* P40 und dem P40 pro wird es auch noch ein Huawei P40 pro+ Modell geben, dass als Premium-Version kommt. Aktuell vorbestellbar sind aber nur Huawei P40 und P40 pro – wann das pro+ Modell in den Handel kommen wird und welchen Preis das Unternehmen dafür aufrufen will, ist bisher nicht bekannt.

Die Preise liegen bei 799 Euro für das Huawei P40 und bei 999 Euro für das Huawei P40 pro. Offizieller Verkaufsstart ist der 2. Mai 2020. Man kann die Modelle aber bereits jetzt vorbestellen, muss aber dennoch bis 2. Mai warten, bis die Geräte zu Hause angekommen. Das Unternehmen hat aber für Vorbesteller einige Zugaben bereit gestellt: es gibt die HUAWEI Watch GT 2e und HUAWEI FreeBuds 3 im Gesamtwert von 348 EUR gratis dazu, wenn man bis 1. Mai vorbestellt.

17.04.2020 – DeinHandy hat eine Sonderaktion mit dem Huawei P40 pro gestartet:

Huawei P40 Pro (256 GB) für 49 € + Vodafone* Smart XL (30 GB mit 500 Mbit/s) für 46,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             1.167,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              49 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1.216,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       50,70 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 999 € idealo-Preis für‘s Smartphone*) => 9,0 € monatlich
  • ZUM DEAL

02.04.2020 -Bei Preisbörse24 bietet man die Modelle nun mit Telekom* Tarif ab 34.99 Euro an.

Huawei P40 (128 GB) für 249,95 € + Magenta Mobil Special M + Smartphone* (5 GB mit 50 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            878,75 € (inklusive 39,95 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):             249,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:           1.128,70 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       47,03 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 799 € idealo-Preis für’s Smartphone*) => 13,74 € monatlich
  • ZUM DEAL

30.03.2020 – Die ersten Deals für die Vorbestellung sind auch bereits da. Bei DeinHandy bekommt man die Modelle samt 13GB Allnet Flat von Vodafone* ab 36.99 Euro monatlich:

Huawei P40 (128 GB) für 49 € + Smartwatch GT2e + Huawei Freebuds 3 + Vodafone* Smart L+ Aktion (13 GB mit 500 Mbit/s) für 36,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             927,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              49 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            976,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       40,70 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 799 € UVP für‘s Smartphone) => 7,41 € monatlich
  • ZUM DEAL

Huawei P30 und P40 im Vergleich

Man sieht im Vergleich sehr schön das neue Quad-curve Overflow Display. Das Display ist an allen vier Seiten abgerundet, während die extrem schmale Einfassung und die schlanken, abgerundeten Ecken eine ergonomische Haptik und einen nahezu randlosen Look liefern. Dieses Display gibt es aber nur bei den teureren Versionen, das normale Huawei P40 hat ein Flat-Screen Display. Die Geräte unterscheiden sich damit auch beim Design in diesem Jahr.

Die neue Technik bei den Huawei P40 Modellen

Natürlich hat Huawei die neuen Huwei P40 Modelle wieder deutlich verbessert und bei Kamera und der Performance neue Technik verbaut.

Richard Yu, CEO der Huawei Consumer Business Group, erklärt den Ansatz wie folgt:: “Die Stärke der HUAWEI P-Serie war schon immer eine innovative Ästhetik. Sie macht fortschrittliche Bildhardware erschwinglich und steht für das Beste, was Industriedesign und Technologie zu bieten haben. Zur Ausstattung der HUAWEI P40-Serie gehören ein überragender Sensor, gemeinsam mit Leica entwickelte Kamerasysteme, ein Hochleistungs-Chipsatz und HUAWEI XD Fusion Engine. Die Modellreihe ist ein Paradebeispiel für unseren Fokus und bietet ein Ganztages-Erlebnis in Super Definition, damit die Verbraucher ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.”

Die Kamera in den Modellen stammt auch in diesem Jahr wieder von Leica und es gibt eine Triple Cam beim Huawei P40 und eine Quad-Cam bem P40 pro. Das Huawei P40 pro soll noch bessere Technik bekommen, dann gibt es auch einen echten optischen 10-fach-Zoom und maximalen digitalen 100-fach-Zoom.

In der HUAWEI P40-Serie arbeitet ein Kirin 990 5G für integrierte 5G-Konnektivität mit der größtmöglichen Unterstützung für 5G-Frequenzbänder, solider KI-Leistung und Energieeffizienz. Damit steht 5G in allen Modellen der Serie zur Verfügung und es gibt bei allen Geräten einen 90Hz Bildschirm*. Die 120Hz Technik, die man bereits von Samsung* kennt, kommt aber nicht zum Einsatz.

Bei der Verbindung setzt Huawei nicht nur auf 5G, sondern hat gleich drei Sims verbaut. Es gibt einen normalen Dual Sim Slot für zwei Plastik Simkarten und dazu auch einen eSIM*. Die P40 Serie ist damit die ersten Huawei Serie, die auf eSIM* setzt.

Keine Google Apps mit an Bord

Wie erwartet setzen alle Huawei P40 Modelle auf Android* 10 aber ohne die Google Core Apps. Es gibt also auch keinen Google Playstore mehr, sondern die neue Huawei App Gallery* für den Zugriff auf die Drittanbieter-Apps. Beim Kauf gibt es daher direkt den Hinweis:

Mit der Huawei P40 Serie steht Ihnen eine breite Auswahl an Apps zur Verfügung. Sie können Apps driekt aus der Huawei AppGallery herunterladen. Darüber hinaus können Ihnen auch Dienste Dritter wie beispielsweise die AppSuche den Pfad zu weiteren Apps weisen. Weitere Information darüber, wie Sie Apps installieren können, erhalten Sie auf https://www.zukunftsversprechen.de/ oder über die Huawei Service Hotline unter 0800 7788 6633.

Google Apps und Google Mobile Services stehen für die Huawei P40 Serie nicht zur Verfügung, was dazu führen kann, dass einige Apps von Drittanbietern derzeit nicht verwendet werden können.

Einige Anbieter sind aus diesem Grund auch dazu übergegangen, die Geräte mit verlängertem Rückgaberecht auszustatten. Wer mit der App Gallery nicht zufrieden ist, kann dann auch sehr schnell wieder wechseln.

Die technischen Daten der neuen Modelle

 Huawei P40Huawei P40 ProHuawei P40 Pro+
FarbenSilber, Schwarz, Gold Blau, WeißSilber, Schwarz, Gold Blau, WeißKeramik Weiß, Keramik Schwarz
Display6,1 Zoll, OLED, 60 Hertz, 2340 x 1080 Pixel6,58 Zoll, OLED, 90 Hertz, 2640 x 1200 Pixel, Curved6,58 Zoll, OLED, 90 Hertz, 2640 x 1200 Pixel, Curved
SchutzklassenIP53IP68IP68
ProzessorHuawei Kirin 990 5G,
2 x Cortex-A76 Based 2.86GHz + 2 x Cortex-A76 Based 2.36GHz + 4 x Cortex-A55 1.95GHz
Mali-G76
Huawei Kirin 990 5G,
2 x Cortex-A76 Based 2.86GHz + 2 x Cortex-A76 Based 2.36GHz + 4 x Cortex-A55 1.95GHz
Mali-G76
Huawei Kirin 990 5G,
2 x Cortex-A76 Based 2.86GHz + 2 x Cortex-A76 Based 2.36GHz + 4 x Cortex-A55 1.95GHz
Mali-G76
Speicher6/128GB, 8/128GB, 8/256GB
UFS 3.0
mit Huawei Nano-SD erweiterbar
8/128GB, 8/256GB, 8/512GB
UFS 3.0
mit Huawei Nano-SD erweiterbar
8/256GB, 8/512GB
UFS 3.0
mit Huawei Nano-SD erweiterbar
Akku3800 mAh
22,5 Watt Laden
4200 mAh
40 Watt Laden
27 Watt Wireless Laden
27 Watt Reverse Laden
4200 mAh
40 Watt Laden
40 Watt Wireless Laden
27 Watt Reverse Laden
DatenübertragungWi-Fi 6, Bluetooth 5.1, NFC, 5G, USB-C 3.1, OTG, Dual GPSWi-Fi 6, Bluetooth 5.1, NFC, 5G, USB-C 3.1, OTG, Dual GPSWi-Fi 6, Bluetooth 5.1, NFC, 5G, USB-C 3.1, OTG, Dual GPS
KameraTriple Kamera:
50MP, F1/1.9
16MP, f/2.2 Ultraweitwinkel
8MP, f/2.4 Telefoto
32MP, F/2.0 Selfiekamera
Tiefensensor (TOF)
Quad Kamera:
50MP, F1/1.9, OIS
40MP, f/1.8 Ultraweitwinkel
12MP, f/3.4 Superzoom, OIS, 5X
Tiefensensor (TOF)
32MP, F/2.0 Selfiekamera
Tiefensensor (TOF)
Penta Kamera:
50MP, F1/1.9, OIS
40MP, f/1.8 Ultraweitwinkel
8MP, f/4.4 Superzoom, OIS, 10X
8MP, f/2.4, OIS Telefoto
Tiefensensor (TOF)
32MP, F/2.0 Selfiekamera
Tiefensensor (TOF)
Maße und Gewicht148,9 x 71,06 x 8,5mm
175g
158,2 x 72,6 x 8,95mm
209g
158,2 x 72,6 x 9mm
226g
Preis799€999€noch unbekannt

Huawei P40 – der offizielle Trailer

Diesen Artikel kommentieren