Fonic APN – die richtigen Internet Einstellungen für die Fonic Sim

Fonic APN – die richtigen Internet Einstellungen für die Fonic Sim – Die Internetnutzung ist für viele Handybesitzer sehr wichtig. Nicht zuletzt durch das Smartphone* ist es heute sehr komfortabel, alle Facetten des Internets mit einem Mobiltelefon zu nutzen. Damit die Internetverbindung funktioniert, müssen die FONIC Internet Einstellungen richtig sein. Insbesondere ist es wichtig, dass der FONIC APN, also der Zugangspunkt, korrekt angegeben ist. Ansonsten ist die Internetnutzung nicht möglich. Der Internet-Zugang ist mit den Fonic Handytarifen bereits von Anfang an möglich, allerdings müssen dazu die richtigen Internet-Einstellungen hinterlegt sein. In der Regel werden direkt nach Aktivierung der Fonic Karte die passenden Einstellungen per SMS an das Handy geschickt und automatisch installiert. Im besten Falle muss man daher nichts machen und kann direkt ins Internet gehen oder auch MMS versenden.

Falls diese automatische Installation nicht funktioniert hat, lassen sich die korrekten APN-Daten für den Internet Zugang auch nochmal anfordern. Fonic hat dazu eine extra Internet-Seite eingerichtet:

Dort gibt man die eigene Rufnummer an und erhält nach kurzer Zeit eine neue Konfigurations-SMS. Bei dieser SMS wird abgefragt, ob man sie installieren möchte. Klickt man auf „Ja“ werden die Daten korrekt hinterlegt. Die SMS selbst ist kostenfrei.

FONIC APN Internet Einstellungen

  • APN (Zugangspunkt): pinternet.interkom.de
  • Benutzer: nicht notwendig (leer)
  • Passwort: nicht notwendig (leer)

Auf der Webseite von FONIC können Kunden ihre Nummer eingeben und bekommen dann eine SMS, die automatisch die richtigen FONIC Einstellungen vornimmt. Das funktioniert aber leider nicht bei allen Handys. Wenn nur manuelle FONIC Handy Einstellungen möglich sind, muss der Kunde die Daten selbst eingeben. Alle benötigten Parameter stehen ebenfalls auf der FONIC-Homepage.

Mittlerweile kann Fonic auch LTE im O2* Netz mit nutzen. Dafür sind keine neuen APN Einstellungen notwendig, die normalen Fonic APN gelten auch für das LTE/4G Netz.

Tippfehler bei den FONIC Einstellungen vermeiden

Es ist ratsam, die FONIC Internet Einstellungen in aller Ruhe vorzunehmen. Es kann sehr mühsam sein, alle Einstellungen noch einmal zu überprüfen. Wenn der Internetzugang nicht funktioniert, hat der Kunde meist die falschen Einstellungen gewählt. Wenn die automatische Datenübernahme nicht funktioniert hat, sind die Werte falsch oder gar nicht eingetragen worden. Dann ist ein zweiter Versuch bzw. ein manueller Eintrag nötig.

Fonic APN und Internet Einstellungen manuell setzen

Wenn die automatische Einrichtung der korrekten Internet-Einstellungen nicht funktioniert, kann man die entsprechenden Einstellungen auch manuell hinterlegen. In der Regel muss dafür ein neuer Zugangspunkt für das Internet hinterlegt werden (Android*). Dazu sind folgende Angaben zu verwenden:

  • Profil / Name: o2* Internet
  • APN: pinternet.interkom.de
  • proxy: Nicht definiert
  • port: Nicht definiert
  • username: Nicht definiert
  • passwort: Nicht definiert
  • server: Nicht definiert
  • MMSC: http://10.81.0.7:8002
  • MMS Proxy: 82.113.100.6
  • MMS Port: 8080
  • MCC: 262
  • MNC: 07

Wichtig sind dabei in der Regel nur die ersten beiden Zeilen mit dem Profil und dem APN. Bei den meisten Handys kann man die anderen Angaben gar nicht mehr hinterlegen.

Man braucht sich auch nicht zu wundern, das hier O2* als Name angegeben ist, immerhin nutzt Fonic das Mobilfunk-Netz von O2. Daher werden auch die Zugangsdaten für das O2 Netz genutzt.  Leider ist aber die Nutzung des LTE Netzes bei Fonic nicht möglich.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar